weather-image
×

Friedrich-Wilhelm Deichmann plant und organisiert im Heimatverein Krückeberg

Vespermolle als Dankeschön für treue Seele

Krückeberg (ris). Ob das kommende Jahr für den Heimatverein Krückeberg wohl ausreicht, um seine so zahlreichen Aktivitäten alle in die Tat umzusetzen? Dem Ideenreichtum sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Zu den kleineren Veranstaltungen zählen zahlreiche Wanderungen, Radtouren, die Besichtigung des Oldtimer-Museums in Hessisch Oldendorf, ein Plattdeutscher Abend, die Mittsommernachtsfeier, der Besuch der Freilichtbühne in Osterwald sowie das traditionelle Aufstellen des Tannenbaumes. Als größere Planungen sind eine dreitägige Radtour von Lübeck nach Lüneburg, eine Wanderung auf Helgoland und ein Wochenende auf Gut Sunder in der Südheide im Gespräch.

veröffentlicht am 11.03.2008 um 00:00 Uhr

Für viele dieser Aktivitäten sorgt Friedrich Wilhelm Deichmann, die treue Seele, die unermüdlich plant und organisiert. Als Dank für sein Engagement wurde ihm von der Vorsitzenden Susanne Biller eine große Vespermolle überreicht. Ein großes Dankeschön ging auch an die Frauen für ihre Unterstützung, egal ob es ums Kuchenbacken oder Broteschmieren ging. Aber auch für andere wichtige Dienste, so die Reparatur des zerstörten Buswartehäuschens, sind in Krückeberg helfende Hände zur Stelle. Großen Wert legt der Heimatverein auch auf die Einbeziehung junger Familien. Leider können zurzeit aber keine Spielnachmittage für Kinder angeboten werden, da es an Betreuern fehlt. Im vergangenen Jahr wurden aber 15 Neueintritte und drei Austritte verzeichnet, sodass der Verein derzeit aus 170 Mitgliedern besteht. Auch Ortsbürgermeister Helmut Klausing sprach den Krückebergern nicht nur seinen Dank für die Einladung aus, sondern richtete auch ein dickes Lob an den Heimatverein: "Weiter so!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt