weather-image
20°
×

Zwei Jugendliche kommen aus der eigenen Kinderfeuerwehr

Verstärkung des Teams

AERZEN. Das System greift: Von den drei Neuzugängen der Jugendfeuerwehr Aerzen haben Mara Krafft und Julius Bohne bereits die Kinderfeuerwehr durchlaufen.

veröffentlicht am 09.01.2020 um 00:00 Uhr

59.225-02

Autor

Reporterin

Neben den „alten Hasen“ ist Stella Flegel der dritte Neueintritt in die Nachwuchsgruppe. Kira Paulick, Alina Diersing und Henrieke Söchtig konnten in den Einsatzabteilungen der jeweiligen Ortswehren übergeben werden, wobei Henrieke Söchtig neben ihrem Dienst in der Ortswehr Gellersen der Feuerwehr Aerzen als Betreuerin der Kinderfeuerwehr erhalten bleibt. Aktuell engagieren sich sieben Jungen und sechs Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Neben Feuerwehrtechnik und Vorbereitung auf die Wettbewerbe waren unter anderem die Renovierung des Jugendraums, die Hydrantenprüfung, die Übung gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr und das Ausbildungswochenende mit Übernachtung im Feuerwehrhaus die Höhepunkte der insgesamt 43 angebotenen Dienste. Soziales Engagement zeigten die Jugendlichen beim Besuch des Seniorenstifts in Aerzen. Im Mittelfeld landeten die Nachwuchsbrandschützer bei den Wettbewerben: Platz 7 auf Gemeindeebene und Platz 23 im kreisweiten Vergleich. Ganz vorne mit dabei waren die Aerzener Jugendlichen mit ihrem 6. Platz von 69 gestarteten Gruppen beim Kreissternmarsch. Mit der Jugendflamme Stufe 1 wurde Luca Faber ausgezeichnet. Die Jugendflamme Stufe 2 erhielten Julian Tegen, Hendrik Flegel und Jo Pradler. Zum Jugendfeuerwehr-Mitglied des Jahres wurde Julian Tegen mit hervorragenden 54 von möglichen 55 Punkten gekürt. „Außerdem erreichte er auch die höchste Dienstbeteiligung und hat nur bei einem Dienst gefehlt“, berichtet Jugendwartin Natalie Düse, die bei der Jugendarbeit von ihren Stellvertretern Sebastian Shah und Mirco Merten sowie den Betreuern Nils Brakhan und Tobias von der Pütten unterstützt wird. Als erster Dienst im neuen Jahr steht die Aktion Tannenbaum am Samstag, 11. Januar, auf dem Programm. „In den Sommerferien geht es ins Kreiszeltlager und davor findet noch das Feuerwehrfest in Aerzen vom 3. bis 5. Juli statt, bei dem die Jugendfeuerwehr natürlich auch nicht fehlen darf“, macht die Jugendwartin auf ganz besondere Highlights 2020 aufmerksam.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige