weather-image
28°
HSG Schaumburg Nord bezwingt den Meister aus Burgdorf 30:23

Versöhnlicher Abschied für Michael Evers

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord hat den Saisonabschluss in der Landesliga für ihre Fans versöhnlich gestaltet. 30:23 (14:10) bezwang die HSG die als Staffelmeister und Aufsteiger feststehende TSV Burgdorf II.

veröffentlicht am 14.05.2007 um 00:00 Uhr

"Im Gegensatz zur TSV sind wir als Mannschaft aufgetreten", befand HSG-Coach Michael Evers, der zum letzten Mal auf der Bank saß. "Die eineinhalb Jahre bei der HSG waren für mich lehrreich, ich hoffe, auch für die Mannschaft", bilanzierte Michael Evers seine Amtszeit. Seine Mannschaft riss sich für ihren Trainer noch einmal richtig zusammen und startete mit einer 4:1-Führung. Ein Hänger Mitte der ersten Hälfte führte zum 6:6, ehe es der HSG über 10:8 gelang, sich zur Pause auf 14:10 abzusetzen. Nach dem Seitenwechsel setzte die HSG Schaumburg Nord ihr konzentriertes Spiel im Großen und Ganzen fort. 18:11, 22:15, 27:19, die Evers-Sieben blieb deutlich vorn gegen einen Gegner aus Burgdorf, der beileibe nicht aufgab. Im Spielverlauf schlich sich die eine oder andere Nachlässigkeit ein, diesmal jedoch ohne Folgen. HSG: Günzel 9, Lattwesen 8, Czerwinski 4, Steinmeyer 3, Winkler 2, Jantze 2, Hasselbring 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare