weather-image
10°
×

Verschärfte Maßnahmen in Lippe ab Samstag

Zum Wochenende gelten im Kreis Lippe neue erweiterte Maßnahmen, um den Inzidenzwert für den Kreis zu senken. Die Maßnahmen werden durch eine Allgemeinverfügung angeordnet. Landrat Dr. Axel Lehmann erklärt dazu: „Oberstes Ziel ist es Kontakte, von denen das Virus lebt, zu vermeiden und besonders gefährdete Personen zu schützen. Der Kreis Lippe ist Hotspot mit einer Inzidenzzahl von über 300, ursächlich dafür ist aber nicht der eine Hotspot im Kreisgebiet, sondern es sind viele Fälle in Kombination mit einzelnen größeren Infektionsherden in Alten- und Pflegeheimen. Auch für Kitas und Schulen und Versammlungen von Religionsgemeinschaften haben wir präventive Maßnahmen angeordnet.“ Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen sind mit Ausnahmen untersagt. Als Ausgangsbeschränkung wurde beschlossen, dass die häusliche Unterkunft in der Zeit von 22 bis 6 Uhr (an Silvester/Neujahr von 3 bis 6 Uhr) nur mit triftigen Grund, wie der Weg zur Schule, der Ausgang mit dem Hund, zur Arbeit, Kita sowie zum Arzt, für die Unterstützung Hilfsbedürftiger oder die Begleitung Sterbender, verlassen werden darf. Der Konsum von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum ist untersagt.

veröffentlicht am 11.12.2020 um 16:32 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige