weather-image
15°
×

Verschärfte Maskenpflicht bei den Öffis

Die am 23. April in Kraft getretenen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes haben auch Auswirkungen auf die Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Bei einer anhaltenden Sieben-Tage-Inzidenz über 100 greift ab sofort die Corona-Notbremse. Für Fahrgäste in den öffentlichen Verkehrsmitteln bedeutet dies, dass an den Haltestellen und in den Fahrzeugen ab diesem Zeitpunkt grundsätzlich eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden muss. Der Landkreis Hameln-Pyrmont, der sich bereits im Laufe der Woche selbst zur Hochinzidenzkommune erklärt hatte, erfüllt aktuell die Maßgaben für die Corona-Notbremse. Somit gilt bis auf weiteres in den Bussen und an den Haltestellen der Öffis, dass Fahrgäste ab dem 7. Geburtstag eine FFP2- oder vergleichbare Maske tragen müssen.

veröffentlicht am 23.04.2021 um 16:01 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige