weather-image
17°
TuS-Mitglieder einstimmig für Verschmelzung mit TSV Kathrinhagen zum neuen SC Auetal

Versammlung dauert nur sieben Minuten

Rehren (la). Nur sieben Minuten hat die außerordentliche Mitgliederversammlung des TuS Rehren A/O gedauert. Der einzige Tagesordnungspunkt war die Abstimmung über die geplante Verschmelzung mit dem TSV Kathrinhagen zum SC Auetal. "Wir haben uns doch für SC - also Sportclub - entschieden, weil es zu viele SG's gibt", erläuterte der Vorsitzende des TuS, Dieter Grupe.

veröffentlicht am 19.03.2008 um 00:00 Uhr

0000480951.jpg

Die Vorstände beider Vereine hatten gute Vorarbeit geleistet. Gemeinsam war ein Verschmelzungsbericht erarbeitet worden, den Grupe den Mitgliedern am Montagabend im Sportheim vortrug. Danach kam es zur Abstimmung. Alle 55 anwesenden Mitglieder stimmten für die Verschmelzung. "Mit einer so klaren Entscheidung habe ich nicht gerechnet, aber ich freue mich natürlich darüber", so Grupe. Das Protokoll dieser letzten Mitgliederversammlung des TuS Rehren A/O führte der Obernkirchener Rechtsanwalt und Notar Dirk Linnemann. "Jetzt müssen noch die Mitglieder des TSV Kathrinhagen der Verschmelzung zustimmen, und dann kann ich beide Protokolle notariell beglaubigen und beim Amtsgericht zur Eintragung einreichen", erläuterte Linnemann. Die Mitglieder des TSV Kathrinhagen treffen sich am Sonnabend, 29. März, um 19.30 Uhr im Sportheim in Kathrinhagen zur Abstimmung. Mit der Verschmelzung der beiden Vereine zum SC Auetal werden die Weichen für die Zukunft der Auetaler Sportvereine gestellt. Auch in anderen Gemeinden schauen Vereinsvorstände aufmerksam ins Auetal und beobachten die Entwicklung, denn unzählige Vereine stehen vor den gleichen Problemen. Die Mitgliederzahlen sind rückläufig, ehrenamtlich arbeitende Vorstandsmitglieder und Übungsleiter sind rar, und auch die Koordination der Belegungspläne für die Sporthallen wird immer schwieriger. "Wir sind sicher, mit der Verschmelzung genau das Richtige zu tun, um den Sport im Auetal leistungsmäßig voran zu bringen, unseren Mitgliedern ein vielfältiges Angebot, auch imBreitensport, zu bieten und den Erhalt des Vereins auf lange Sicht zu sichern", sagte Grupe, der voraussichtlich den Vorsitz des SC Auetalübernehmen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare