weather-image
13°
×

Megamarsch – 100 Kilometer durch das Weserbergland

Verpflegung für Wanderer

EMMERTHAL. Eine Nachtschicht für 18 Helfer und Helferinnen der TSG Emmerthal bedeutete der erste Megamarsch durch das Weserbergland.

veröffentlicht am 04.06.2019 um 13:28 Uhr

Über 1600 Wanderer sind ab 16 Uhr in Rinteln gestartet, um die 100 Kilometer durch das Weserbergland zurückzulegen. In Emmerthal war für die vielen Wanderer eine Verpflegungsstation eingerichtet, die bei Kilometer 40 und 60 durchquert wurde. Hier hatten die 18 Helferinnen und Helfer der TSG Emmerthal die Nacht über alle Hände voll zu tun, um die Teilnehmer des Megamarsches mit kalten und warmen Getränken zu versorgen. Hier wurde Wasser, Kaffee, Tee und Brühe für die Wanderer angeboten. Es gab auch zahlreiche Snacks und Obst. Zudem konnte man sich in der Sporthalle ausruhen, bevor dann weitergewandert wurde. Hunderte von Menschen belagerten die Matten, Bänke und Tribüne, um sich von den Strapazen des Marsches zu erholen, bevor es wieder in die Nacht ging. Die Helfer der TSG, aus den Sparten Tauchen, Tischtennis, Turnen und Handball, trugen als Gastgeber zum Erfolg des 1. Megamarsches im Weserbergland bei.

Die Verpflegungsstation in Emmerthal war die ganze Nacht über geöffnet. Von 22 Uhr bis 2 Uhr kamen die Wanderer bei Kilometer 40 an, von 2.15 Uhr bis 7.30 Uhr bei Kilometer 60. Die Aufbauarbeiten begannen bereits um 16 Uhr, um 10 Uhr es Folgetages war alles wieder abgebaut und die Wanderer zogen wieder Richtung Rinteln weiter. Wie anspruchvoll der Megamarsch ist, zeigte, dass besonders bei Kilometer 60 viele Teilnehmer ausgestiegen sind. Hierfür standen Shuttlebusse bereit, die die Teilnehmer nach Hameln und Rinteln zurückgebracht haben.

Die TSG Emmerthal mit ihren Helferinnen und Helfern hat den Megamarsch sehr gerne unterstützt und hierfür auf den nächtlichen Schlaf verzichtet. „Wir wussten nicht, was auf uns zukommt, waren am Ende einer langen Nacht aber sehr zufrieden. Die Wanderer des Megamarsches werden Emmerthal und die TSG hoffentlich in guter Erinnerung behalten. Falls es 2020 eine Neuauflage im Weserbergland gibt, wäre die TSG Emmerthal wieder bereit, dieses Megaevent zu unterstützen“, sagt Stephan Kutschera.

Frisches Obst und Getränke boten die TSG-Helfer den Wanderern an. FOTO: Stephan Kutschera/PR


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt