weather-image
26°
Start vor 70.000 Zuschauern in Berlin

Vero Merseburger läuft Kreisrekord

Leichtathletik (cwo). Die junge Leichtathletin Vero Merseburger vom VfL Bückeburg sprintete im Rahmen des Internationalen Stadionsportfestes (ISTAF) im Berliner Olympia-Stadion vor der Riesenkulisse von mehr als 70.000 Zuschauern über 50 m in 7,43 Sekunden einen neuen schaumburger Kreisrekord in der Altersklasse W 11.

veröffentlicht am 13.06.2008 um 00:00 Uhr

Vero Merseburger vom VfL Bückeburg legte die 50 m in der neuen R

Vero Merseburger war nach ihrer erfolgreichen Teilnahme im Vorjahr an dem Wettbewerb "Deutschland sucht den Supersprinter" zu dem Einladungslauf "Sprintasse" nach Berlin eingeladen worden. In dem starken Teilnehmerfeld belegte die junge Bückeburgerin nach mehreren Fehlstarts, die die hohe Nervosität der jungen Sprinterinnen widerspiegelten, den dritten Rang. Lautstark angefeuert wurde Merseburger dabei von den zahlreich mitgereisten Teamgefährtinnen des VfL Bückeburg. Zwei von ihnen haben berechtigte Hoffnungen, im nächsten Jahr ebenfalls zu dem Erlebnis im Berliner Olympiastadion eingeladen zu werden. In einem Qualifizierungswettbewerb für den "Supersprinter 2009" gelangen Merle Homeier in der Altersklasse W09 und Sina-Marie Kluß in der Altersklasse W10 Tages-Bestzeiten. Homeier legte die geforderten 30 m "fliegend" in 4,11 s zurück, Kluß benötigte gar nur 4,01 s.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare