weather-image
×

Michaela May unterstützt Klimaschutzagentur

Vernissage

Ockensen. Kunst und Klima in einer Verbindung in der Mosterei Ockensen: Die Klimaschutzagentur Weserbergland präsentiert eine Vernissage mit hohem Informationsgehalt. Deutschlands Top-Schauspielerin Michaela May hält das Vorwort zur Ausstellungseröffnung in der Mosterei Ockensen am Sonnabend, 2. November.

veröffentlicht am 31.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

Unter dem Motto „Ansichtssache Natur“ stellt die Künstlerin Marianne Prigann ihre Werke aus. Die Hamelnerin bringt Motive der Region in Form und Farbe und stellt mit verschiedensten Techniken unterschiedliche Wetterszenarien dar. Die Vielfalt unserer Umwelt rückt sie in den Mittelpunkt. Die Vernissage am Sonnabend, 2. November, beginnt um 11.30 Uhr. Außerdem gibt’s jede Menge Energiespartipps. Die Ausstellung kann besichtigt werden vom 2. bis 30. November. Geöffnet ist die Mosterei Ockensen von Montag bis Sonnabend von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 9.30 bis 18 Uhr.

Die Hamelnerin Marianne Prigann lebt für die Kunst und lässt sich von der Natur gestalteten Kulissen inspirieren. Ihre Werke Acryl auf Leinwand sind teils im expressiven Stil, in Farbharmonie, in starken Kontrasten, in Spachtel- wie Mischtechnik gestaltet. Die Kunstdozentin an der Volkshochschule stellte schon vielfach in der Region aus – unter anderem im Infocenter in Hameln.

Michaela May zählt zu den gefragtesten und beliebtesten Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Bereits als Kind stand sie erfolgreich vor der Kamera (1963 erste Hauptrolle in „Onkel Toms Hütte“, 1965 als gelähmte Klara in „Heidi). Privat ist Michaela May sehr sozial engagiert und unterstützt karitative Organisationen. In Münster erhielt sie den Deutschen Fahrradpreis 2013.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige