weather-image
10°
Altstadt-Wirte sollen auch im Sommer außen um 22 Uhr schließen

Verlängerung der Sperrstunde?

Rinteln (ur). Auf Grund von Beschwerden einiger weniger Altstadtbewohner wandte sich Einsatzleiter Harald Groß von der Rintelner Polizei kürzlich an Michael Müller von der Gewerbeabteilung des Ordnungsamtes mit dem Hinweis, dass die Polizei in Zukunft verstärkt mit Kontrollen auf die Öffnungszeiten der Freiluft-Gastronomie im Altstadtbereich und insbesondere am Marktplatz achten wird.

veröffentlicht am 09.06.2007 um 00:00 Uhr

Die betreffenden Wirte wurden vorsorglichüber diese Absicht informiert, wollen sich damit aber im Interesse ihrer Gäste und ihrer Betriebe nicht so ohne weiteres abfinden: "Ich räume gern ein, dass der Bogen da vielleicht in der Vergangenheit gelegentlich überspannt worden ist - eine Sperrstunde um 22 Uhr aber kann nicht die Lösung sein für eine lebendige Stadt, die auf Besucher und Touristen setzt!" heißt es dazu von Bodega-Wirt Arif Sanal, der alternativ dazu anregt, die Sperrstunde für den Außenbereich auf 23 Uhr festzulegen: "Wenn die letzten Bestellungen eingegangen sind, werden die Gäste dann bis Mitternacht von den Tischen vor den Lokalen verschwunden sein." Am kommenden Montag wollen die Rintelner Wirte mit Außengastronomie nunmehr eine möglichst gemeinsame Linie gegenüber der Stadt entwickeln und diese dann auch zusammen vortragen. "Rinteln ist eine Stadt mit Sogwirkung in die Umgebung durch Handel und Gastronomie - dieser Effekt darf nicht leichtfertig verspielt werden." Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz, dazu von unserer Zeitung befragt, weist allerdings darauf hin, dass zumindest ein Betrieb in den letzten Wochen wiederholt überzogen habe - von draußen bis drei Uhr sitzenden Gästen ist da die Rede: "Ich bin mir nicht sicher, ob man da mit einer Verlängerung der Sperrstunde weiterkommt, wenn solche Überschreitungen vorlagen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt