weather-image
18°
Günter Korte dankt Rat Luhden / Neue Mitte mustergültig gestaltet

"Verkaufen würde ich nie"

Luhden (mig). Mit einer Einladung zum Essen "Danke sagen", wollte Günter Korte nach der Auszeichnung durch den Rat Luhden im März (wir berichteten). Damals hatte Bürgermeister Peter Zabold dem Großinvestor eine Ehrenurkunde überreicht und seine "herausragenden Verdienste" gewürdigt.

veröffentlicht am 13.04.2007 um 00:00 Uhr

In Weinlaune (v.l.): Bürgermeister Peter Zabold, Samtgemeindebür

Fast im Alleingang hat Korte seit 1984 Luhdens Dorfmitte restauriert und wirtschaftlich aufgewertet. Zunächst gelangte das Restaurant "Kastanienhof", danach das Hotel "Alte Schule", das "Galeriecafé", sowie eine Ladenzeile in den Besitz des Kleinenbremers. Mehrere Millionen musste der Unternehmer aufwänden, um die Immobilien zu kaufen und auszubauen. Die Idee zur Großtat kam Korte, als er auf demWeg zu einem Kunden mit dem Auto durch Luhden gefahren war. "Damals habe ich gesehen, wie marode der Dorfkern ist und gedacht, da muss man doch was machen." Der Geschäftsmann legte sogar selbst mit Hand an. Inzwischen ist die "Neue Mitte" von Luhden fertiggestellt, im Hotel "Alte Schule" hat der umtriebige Unternehmer sogar eine neue Geschäftsidee installiert. "Hier können Touristen und Handlungsreisende rund um die Uhr einchecken", sagt Korte und betont: "Auch wenn es Angebote gibt, verkaufen würde ich das hier nie." In einer Ansprache würdigte Zabold die Verdienste des Investors. "Mein Dank gebührt auch Ihrer Frau. Ohne eine starke Frau im Hintergrund hätten Sie das hier vielleicht nicht gestemmt." Das Ensemble in der Dorfmitte habe sich zu einem "Vorzeigeobjekt" entwickelt, so Zabold. Nach Übergabe der Gastgeschenke, wurden die Ratsmitglieder dann von Galeriecafé-Wirtin Ayse Zabun verköstigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare