weather-image
27°
Vorstand des Freibadvereins Wallensen will junge Leute an die Spitze

Verjüngung soll vollzogen werden

Wallensen (gök). Vor fast 16 Jahren wurde der Freibadverein Wallensen gegründet, um den Erhalt des Bades zu gewährleisten. Jörg Halfpap war damals bereits Gründungsmitglied und prägte den Verein im Vorstand in den letzten Jahren mit.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 21:41 Uhr

Vorstand im Umbruch: die Führungsriege des Freibadvereins Wallen

Die jetzige Vorstandsgeneration sei bestrebt, einen Umbruch zu vollziehen. So will der zweite Vorsitzende Andreas Radtke bei der Versammlung im nächsten Jahr definitiv nicht mehr zur Wahl antreten, und auch der Vorsitzende Gerd Plantör ließ sich dieses Jahr das letzte Mal von der Jahreshauptversammlung bestätigen, sodass auch er in zwei Jahren den Vereinsvorsitz abgeben wird. Beide wollen nach eigenem Bekunden dem Verein jedoch erhalten bleiben und die neuen Vorsitzenden gerne „einarbeiten“.

Attraktivität des Freibads im Blick

Ein erster Teil der Verjüngung wurde mit der Wahl der neuen Beisitzer vollzogen. So konnte man Sandra Schumacher und Miriam Wecke als neue Beisitzer gewinnen. Beide arbeiten bereits als Badeaufsichten ehrenamtlich für den Verein.

Erfreulich verlief das vergangene Jahr aus finanzieller Sicht. So musste der Verein zwar einen neuen Beckenreiniger für 6400 Euro und eine Brunnenpumpe für 670 Euro anschaffen, verbuchte aber trotzdem, aufgrund des guten Wetters, einen vierstelligen Überschuss. Um das Bad noch attraktiver zu machen, schaffte man noch einen Kickertisch für 1600 Euro an, welcher in der nächsten Saison mit Sicherheit eine neue Attraktion im Freibad sein werde.

Die Aktivitäten im neuen Jahr starten mit den Arbeitseinsätzen, bei denen unter anderem das Becken einen neuen Anstrich bekommen solle. Die Höhepunkte der Saison werden die Poolparty am 27. Juni und das Zeltlager im Rahmen des Ferienpasses vom 24. bis 27. Juli sein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare