weather-image
14°
Fußballer des SC Rinteln protestieren - und Ratspolitiker hören zu

"Verhältnisse sind miserabel"

Rinteln (crs). Taulant Kelmendi, Waldemar Bub und Karol Rudz sind sich einig: "Es wäre total toll, am Steinanger zu spielen!" Für dieses Ziel haben sich die drei D-Jugend-Kicker des SC Rinteln eingesetzt: In der Fußgängerzone haben die jungen Fußballer Info-Blätter verteilt, die die seit 15 Jahren andauernde Trennung von Herren und Jugend anprangern.

veröffentlicht am 17.09.2007 um 00:00 Uhr

Mit Taulant, Waldemar und Karol warenüber hundert andere junge SC-Fußballer im Einsatz, und etliche Betreuer wie Lothar Radow mit seiner F-Jugend: "Die Verhältnisse sind miserabel, es muss sich was ändern", machte Radow klar, "dafür würde ich jedes Wochenende hier stehen." Der Protest dürfte angekommen sein: Etliche Ratspolitiker suchten am SC-Stand das Gespräch mit den Vereinsoffiziellen, darunter Ulrich Goebel und Günther Maack von der CDU, die nach den Irritationen wegen der Anfrage zur Expansion der Reitsportfläche am Steinanger (wir berichteten) die Wogen zu glätten suchten: "Der Verein muss zusammengeführt werden, das ist oberstes Ziel."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare