weather-image
×

Reinerbecks Junggesellenclub von 1923 zählt immerhin 106 Mitglieder

Vergnügliche Junggesellen

Reinerbeck (wj). Walther Pape bleibt Chef der Reinerbecker Junggesellen, und mit ihm wurden Kay Milnikel mit Stellvertreter Christian Böhm als Kassenwarte, Florian Lange als stellvertretender Schriftführer und André Heuer und Harald Gabriel als Vergnügungsrat in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Einen Wechsel gab es lediglich mit Nils Gruppe als neuer zweiter Vorsitzender und Sven Milnikel als neuer Schriftführer, sie wurden beide einstimmig gewählt.

veröffentlicht am 27.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:21 Uhr

Reinerbeck (wj). Walther Pape bleibt Chef der Reinerbecker Junggesellen, und mit ihm wurden Kay Milnikel mit Stellvertreter Christian Böhm als Kassenwarte, Florian Lange als stellvertretender Schriftführer und André Heuer und Harald Gabriel als Vergnügungsrat in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Einen Wechsel gab es lediglich mit Nils Gruppe als neuer zweiter Vorsitzender und Sven Milnikel als neuer Schriftführer, sie wurden beide einstimmig gewählt. Der Jahresbericht 2009, flüssig vorgetragen von Fiete Brakemeier, löste mit dem Kommentar über die Kölner und Düsseldorfer „Mädschen“ beim vorjährigen Karneval wiederholt Lacher aus, des Weiteren gab es als Höhepunkte Skat und Knobeln für das ganze Dorf, Himmelfahrt, Feuerwehrfest in Reher, Brauereibesichtigung, Erntefest, Oktoberfest in Reher, Bergwerksbesichtigung in Lautenthal/Harz, Ständchen und „Arbeitsessen“ in Hameln als Jahresabschluss.

Zufriedenheit beim Kassenbericht von Kay Milrikel, die Prüfer Uwe Jürgens und Jens Johannes Schleicher. Sie bestätigten eine exakte Kassenführung, sodass der gesamte Vorstand einstimmig entlastetEntlastung erhielt. 106 Mitglieder zählt der Club. Nachdem drei Aktive und zwei Förderer eintraten, besteht der „Junggesellenclub von 1923Reinerbeck“ jetzt aus 29 aktiven, 56 passiven und 21 fördernden Mitgliedern. Geehrt in Abwesenheit wurde Axel Ohm für 25-jährige Mitgliedschaft.

Im März beginnt das Clubprogramm mit Skat und Knobeln,im April folgt Vereinsbosseln und eine Wochenendfahrt nach Prag, im Mai die Himmelfahrtstour, im August das Weinfest der Feuerwehr, im September das Erntefest, im November die Teilnahme am Volkstrauertag. Friedrich Pettig wurde zum „Oberhofattaché“ gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt