weather-image
×

"Gut Schuss" Scheie: Mitgliederzahl sinkt erstmals seit langer Zeit unter 100 / Ehrungen

Vereinübernimmt künftig Munitionskosten

Scheie (bus). Der Schützenverein "Gut Schuss" Scheie geht neue Wege, um die Mitgliedschaft bei der Stange zu halten. Deren Zahl war im vergangenen Jahr, bedingt durch drei Austritte und zwei Todesfälle, erstmals seit langer Zeit unter die 100-Personen-Grenze gerutscht.

veröffentlicht am 11.03.2008 um 00:00 Uhr

11. März 2008 00:00 Uhr

Scheie (bus). Der Schützenverein "Gut Schuss" Scheie geht neue Wege, um die Mitgliedschaft bei der Stange zu halten. Deren Zahl war im vergangenen Jahr, bedingt durch drei Austritte und zwei Todesfälle, erstmals seit langer Zeit unter die 100-Personen-Grenze gerutscht.

Anzeige

Die Hauptversammlung stellte sich nicht zuletzt aus diesem Grund mit großer Mehrheit hinter einen Vorschlag, nach dem die im Luftgewehr-Training anfallenden Munitionskosten in der Zukunft vom Verein übernommen werden. Dem Beschluss standen auch deswegen keinerlei Gegenargumente im Weg, weil Schatzmeister Heinz Müller den Schützen zuvor eine solide finanzielle Basis offengelegt hatte. Der Kassenbericht fand ebenso den Beifall der Mitglieder wie der ebenfalls von Müller sowie von Damenleiterin Ursula Ringhoff und Jugendleiter Tobias Tänzer vorgetragene Überblick über die schießsportlichen Aktivitäten. Einen Sonderapplaus bekam Inge Müller, die im vergangenen Jahr den von ihr gestifteten Frauenwanderpokal holte. Vorsitzender Reinhard Zimmer würdigte die Verdienste der Schützenbrüder Christoph Bröter und Gerd Wilharm. Bröter erhielt für 15-jährige Mitgliedschaft die silberne Verdienstnadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes. Wilharm, der "Gut Schuss" seit 25 Jahren die Treue hält, wurde mit Nadel und Urkunde des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.