weather-image
×

Kooperation von Jugendarbeit und Schule mit Schulsozialarbeiterin

Vereinsprojekt der Albert-Schweitzer-Schule

Hameln. Eine Kooperation von Jugendarbeit und Schule kann allen Teilnehmern viel Freude und neue Erlebnisse und Erkenntnisse bringen. Das beweist das Projekt der Albert- Schweitzer-Schule.

veröffentlicht am 22.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

Teil des Gesamtprojekts sind zwei Projekttage, an denen viele Vereine, Verbände und Freizeiteinrichtungen in die Schule gekommen sind, um den Schülerinnen und Schülern mit praktischen Aktionen ihre Arbeit, den Verein oder die Einrichtung vorzustellen. Zwischen insgesamt 31 Angeboten durften die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld jeweils vier Aktionen auswählen, an denen sie teilnehmen wollten. Die Palette der Angebote reichte vom Schwimmtraining der DLRG über verschiedene Musikangebote der Jugendmusikschule wie Trommeln, Akkordeon, Keyboard, Saxofon, Kunstprojekte des Kinderspielhauses, Sportaktionen von VfL und TC mit Judo, Trampolin, Parcours, Fitness, Handball und Bewegung auf Geräten bishin zu Wald- und Naturpädagogik.

Der Segelverein brachte ein Boot zum Trockensegeln auf den Schulhof. Die Feuerwehr kam mit Löschfahrzeug, Schläuchen und Atemschutzmasken. Beim JRK konnten Verbände angelegt werden. Die Pfadfinder bastelten Windlichter und Knoten. Die evangelische Jugend entführte die Kinder mit einer Phantasie-Spielekette auf die Inseln Ameland und Schülerinnen und Schüler konnten von der Schule aus in den Regenbogen gehen, um sich das Haus und die Angebote der Jugendarbeit dort anzuschauen. Das Mädchencafé „NoLimits“ bot den Mädchen die Möglichkeit, sich gegenseitig zu verwöhnen.

Mit diesen Projekttagen ist allerdings nur der Start gelegt. Im Anschluss werden kleine Gruppen aus der Schule heraus durch die Schulsozialarbeiterin zu den Gruppenangeboten der Vereine begleitet. Wer also Lust und Interesse an einem Angebot gefunden hat, wird unterstützt, um seine Interessen auch weiterhin in der Vereinsanbindung weiterzuführen.

2 Bilder
Auch die Judoka stellten ihr Können vor.

Die Schule mit ihren Mitarbeitern ist begeistert von dem Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vereine, die hier so engagiert und zugewandt den Kindern ihre Vereine präsentierten. Schüler und Schülerinnen sind mit viel Spaß und Interesse dabei und haben jetzt schon konkrete Vorstellungen, in welchen Bereichen sie auf jeden Fall aktiv werden möchten.

Organisiert, koordiniert und begleitet wurde und wird dieses Projekt von der Schulsozialarbeiterin der Schule, die zum Team Schulsozialarbeit des Landkreises gehört.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt