weather-image
×

Kreissporttag diskutiert neue Wege, um Mitgliederschwund zu stoppen / Gisbert Jacobi erhält silberne Ehrennadel

Vereine wollen sich auf moderne Bedürfnisse einstellen

Großenwieden (ubo). Eine fast voll besetzte Halle im Schützenhaus Großenwieden bemaß das Interesse der insgesamt 249 Sportvereine im Landkreis am diesjährigen Kreissporttag. Vor den Regularien gab der Vorsitzende des Kreissportbundes Fred Hundertmark den Ehrengästen die Möglichkeit, ihre Grußworte an die Versammlung zu richten. In seinem umfangreichen Vorstandsbericht ging Hundertmark besonders auf den Mitgliederrückgang ein. So seien in den 249 Vereinen im aktuellen Jahr 59 508 Mitglieder, gegenüber 61 449 im Vorjahr, gemeldet. Besonders in den Altersgruppen 6 bis 14 Jahre und 27 bis 40 Jahre sei der Rückgang mit 6,78 beziehungsweise 7,64 Prozent überdurchschnittlich, so Hundertmark.

veröffentlicht am 17.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 18:21 Uhr

„Gleichwohl gilt es, das Angebot der Vereine den sich verändernden sportlichen Bedürfnissen der Bevölkerung anzupassen“, führte er weiter aus. Eine attraktive Abrundung des Angebots könne der Gesundheitssport darstellen und so zu einer Erhöhung der Mitgliederzahl führen, sagte er weiter. Derzeit finden sich die mitgliederstärksten Fachverbände im Turnen, Fußball und Schießsport.

Die Versammlung verabschiedete auch den vorliegenden Haushalt für die Jahre 2009 und 2010, und der Vizevorsitzende des Landessportbundes, Joachim Homann, zeichnete den stellvertretenden Vorsitzende Gisbert Jacobi mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes aus. Jacobi ist bereits mit der goldenen Ehrennadel des Kreissportbundes bedacht worden.

Bei den Wahlen erhielt der Vorsitzende Fred Hundermark erneut das Votum der Versammlung. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Jacobi stand für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung, das nun Berend Grützmacher übernimmt. Die Versammlung bestätigte Sportwartin Margret Lassel, Jugendwartin Sabine Matthies und Stellvertreter Klaus Scholl einstimmig im Amt. Für den ausscheidenden stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Wolfgang Kurbjuhn wird in Zukunft Klaus Arnecke für Sportentwicklung und Sportstätten zuständig sein. Wolfhard Truchseß übernimmt das Amt des Pressewartes. Mit großer Mehrheit bestätigt, arbeiten auch der stellvertretende Vorsitzende und Beauftragte für Sportabzeichen Heinz Hartmann und der Gleichstellungsbeauftragte und Sozialwart Helmut Mönkeberg in ihrer Funktion weiter.

Der Geehrte mit dem neuen und bestätigten Vorstand:

Gisbert Jacobi (v. li.), Dr. Wolfgang Kurbjuhn, Klaus Arnecke, Berend Grützmacher, Margret Lassel, Helmut Mönkeberg, Fred Hundertmark, Sabine Ma-tthies, Klaus Scholl, Wolfhard Truchseß, Manfred Griese, Heinz Hartmann.

Foto: ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt