weather-image
15°
×

Reger Einsatz für die Dorfgemeinschaft beim DRK in Hemmendorf

Verein trägt zum Wohlfühlen bei

Hemmendorf (top). Über 1000 Stunden soziale Arbeit leisteten die Damen des DRK-Ortsvereins Hemmendorf im vergangenen Jahr. Mit über 60 Besuchsdiensten zeigte sich wieder einmal die Bedeutung dieser Einrichtung, gerade in ländlichen Regionen. Nachbarschaftshilfe werde in Hemmendorf groß geschrieben, sagte die erste Vorsitzende Ingrid Scheele auf der Jahreshauptversammlung in der Rettungswache.

veröffentlicht am 08.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:41 Uhr

Mit 124 Mitgliedern sei das DRK in dem kleinen Ort an der Saale gut vertreten, dennoch sei auch hier Nachwuchsarbeit dringend notwendig. Bei drei Neuzugängen und 13 Austritten, darunter mehrere Sterbefälle, verdeutlicht sich die Wichtigkeit dieser Problematik. Mit gemeinsamen Unternehmungen und Aktionen trägt das DRK zum Wohlfühlen in der Dorfgemeinschaft bei. Die bereits zur Tradition gewordene Faschingsfeier, Grill- und Spielnachmittage, die Teilnahme beim St.-Vitus-Pokal-Schießen und das Bosselturnier trugen zur Geselligkeit bei. Auch die Tagesfahrt nach Minden-Oberlübbe mit dem Besuch einer Modenschau und einer Weser-Kanalrundfahrt kam sehr gut an. Doch auch für die Gemeinschaft sind die Damen rege im Einsatz. Ob bei der Altkleidersammlung, dem Weihnachtsbasteln oder den Blutspendeterminen, für ihre Mitmenschen sind die Hemmendorfer immer auf Achse. Bei zwei Blutspendeterminen konnte man auf 88 Spender blicken.

Für dieses Jahr steht neben einer Spargelfahrt nach Siedenburg und dem Besuch einer Straußenfarm am 16. Mai der Blutspendetermin am 12. November auf dem Plan. Des Weiteren finde jeden Dienstag um 15 Uhr in der Rettungswache das Seniorenturnen statt. An jedem dritten Mittwoch im Monat kann ab 9 Uhr in der Rettungswache geklönt und gefrühstückt werden. „Über neue Gesichter freuen wir uns sehr”, so Ingrid Scheele.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige