weather-image
11°
×

Aus der Betriebssportgruppe vom BHW entwickelt sich ein Verein mit attraktiven Sparten

Verein für Ballspiele feiert 50. Geburtstag

Hameln. Am 15. September 1961 gründeten 20 fußballbegeisterte Angestellte des damaligen „Beamtenheimstättenwerks“ (heute: BHW Bausparkasse) im ehemaligen Hotel „Hohenzollern“ an der Scharnhorststraße den FC BHW als Betriebssportgemeinschaft. Genau 50 Jahre später fand jetzt die festliche Jubiläums-Mitgliederversammlung auf dem Minensuchboot „Pluto“ am Hamelner Schiffsanleger statt.

veröffentlicht am 29.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:21 Uhr

Der heutige VfBHW e.V. bietet allen Sportinteressierten neben Fußball auch Volleyball, Badminton, Handball, Tennis, (Wirbelsäulen-)Gymnastik, Basketball, Tanzen, Cheerleading und ganz neu Drachenboot als Sparte an. Zur Jahreshauptversammlung kamen rund 50 der insgesamt 360 Mitglieder auf das 51 Jahre alte Holzschiff. Die Zahl der Mitglieder ist mit den attraktiven Sparten kontinuierlich gestiegen. Zu Beginn zeigten unter Applaus auch der Passanten und Radfahrer 12 Cheerleader auf der Weserkaimauer ihre mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichneten Kunststücke mit verschiedenen spektakulären Pyramiden. Danach eröffnete Vereinsvorsitzender Dieter Michalik mit dem Rechenschaftsbericht zum Jahr 2010 den offiziellen Teil der Sitzung. Er gab einen Überblick über Aktivitäten in den einzelnen Sparten, von denen die Badmintonspieler (Kreisliga), die Handballerinnen (Kreisliga) und Volleyballer (Bezirksliga) am Punktspielbetrieb teilnehmen. Die Cheerleader („Postbank Pearls“) sind sogar bei nationalen und internationalen Wettbewerben vertreten. Die im laufenden Jahr hinzugekommene Drachenbootmannschaft startet bei Rennen mit dem eigenen Boot „Blue Wave“. Die Tänzer treffen sich an zwei Abenden pro Woche in der Tanzschule „Nickel Tanzwelten“. Wirbelsäulengymnastik mit Musik und die beiden Sparten Basketball und Tennis veranstalten ihre Trainingsabende in der Sporthalle „Wilhelm-Busch Straße.“. Der Vorstand plant nun die Gründung einer Wandergruppe.

Die Kassenlage ist trotz eines kleinen Defizits im Berichtsjahr dank des soliden Sockels geordnet. Sorgen bereiten dem Vorstand die steigenden Umlagen der einzelnen Verbände. Umgerechnet betragen sie inzwischen etwa ein Viertel der Jahresbeiträge.

Die Vorstandsneuwahlen leitete das Ehrenmitglied und langjähriger Vorsitzender Jörn Hochgreve. Einstimmig wurden Dieter Michalik (Vorsitzender), Hans-Georg Kind (2. Vorsitzender), Carsten Engel (Kassenwart) und Ulrich Munzel (Schriftführer) wiedergewählt.

Neben einem 10-jährigen und acht 25-jährigen (davon 3 Vorstandsmitglieder) konnten ein 40-jähriges Jubiläum (Gerhard Berge) sowie das 50 jährige Jubiläum von Gründungsmitglied Klaus Crazius gefeiert werden.

Mit dem Dank an den Gastgeber Hans-Hermann Weper, dem Vorsitzenden der Marinekameradschaft Hameln, und dem Hinweis auf die Vereins-Homepage www.VfBHW.de schloss Dieter Michalik die Versammlung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige