weather-image
15°
Rott organisiert Abschiedsfeier für den Bürgerschützenkönig des Jahres 1991

Verdienter Stadtoffizier zieht von Bückeburg nach Nürnberg

Bückeburg (sig). Eine ganz ungewöhnliche Abschiedsrunde hat das Minchenrott in Zusammenarbeit mit dem Bürgerbataillon für Roland Walch organisiert. Der Stadtoffizier hat viele Jahre engagiert in der Schießkommission und in seinem Rott mitgearbeitet und war 1991 sogar Bürgerschützenkönig.

veröffentlicht am 23.10.2007 um 00:00 Uhr

Heinz Sümening (links) ernennt Roland Walch zum Ehrenmitglied de

Roland Walch verlässt in Kürze mit seiner Ehefrau Elly Bückeburg und zieht nach Nürnberg, dem Wohnsitz der gemeinsamen Tochter. Bei der Abschiedsfeier ernannte ihn Rottleiter Heinz Sümening zum Ehrenmitglied des Minchenrotts, und auch Stadtmajor Rolf Netzer erkannte die Verdienste des Scheidenden mit einer Urkunde und mit einem Präsent an. Sümening erinnerte daran, dass Roland Walch 1927 in Freiburg geboren wurde und dort den Beruf eines Feinmechanikers erlernt hat. 1945 geriet er bei Petershagen in englische Gefangenschaft. Nach der Entlassung wurde er zunächst Polizeibeamter und wechselte danach zur Bundeswehr. Bei der Heeresfliegerwaffenschule in Achum war Roland Walch als Flugsicherheitsoffizier und Fluglehrer tätig. Als Pensionär war er noch 24 Jahre freier Mitarbeiter des Luftfahrtbundesamtes sowie Ausbildungsleiter an der Flugschule in Melle. Vor fast 40 Jahren begann Roland Walch mit seinem Engagement im Bürgerbataillon. Er wirkte mit bei der Organisation der Bürgerschießen, unter anderem als Schießaufsicht, als Sammler für die Rottfrühstücke und als Ordonnanz bei der Betreuung der Ehrengäste. Er besitzt alle Auszeichnungen des Bataillons und erhielt außerdem 2005 den Bürgermeisterorden der Stadt. Von seinem Rott bekam er zum Abschied eine große Bildercollage von den Stationen seines Wirkens überreicht. Auch der Hauptmann der 4. Kompanie, Heinz-Wilhelm Engelke, und Stadtmajor Rolf Netzer bedauerten in kurzen Ansprachen den Abschied von einem ausgesprochen aktiven Stadtoffizier, der allerdings nicht ausschloss, 2009 zum nächsten Bürgerschießen seine alte Heimat zu besuchen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare