weather-image
28°
×

Silberne Ehrennadeln für Dietrich Freiherr von Hake, Friedhelm Blickwedel und Jörg Jahrmärker

Verdiente Waidgesellen ausgezeichnet

Hameln-Pyrmont (gho). Da es guter Brauch bei den Hameln-Pyrmonter Jägern ist, wurde auch bei der diesjährigen Jahresversammlung im Baxmann-Zentrum in Hessisch Oldendorf eine Reihe von langjährigen oder sich im Ehrenamt verdient gemachter Waidmänner vom Vorsitzenden Jürgen Ziegler mit Ehrennadeln, Plaketten und Urkunden belohnt. So wurde Dietrich Freiherr von Hake, der neben weiteren Ehrenämtern den Vorsitz des Hochwildrings Hameln-Pyrmont innehat, mit der silbernen Nadel des deutschen Jagdverbandes ausgezeichnet. Der langjährige Jungjägerausbilder Jörg Jahrmärker konnte sich über die silberne Nadel des Landesjagdverbandes freuen. Eine überraschende Ehrung erfuhr Bläsergruppenleiter Friedhelm Blickwedel, als er von „seinen drei Susannen“ aus der Bläsergruppe mit je einer individuellen Laudatio bedacht wurde, ehe ihm Jürgen Ziegler die Silbernadel des Landesjagdverbandes anstecken konnte.

veröffentlicht am 31.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:41 Uhr

Für ihr besonderes Engagement in der Organisation der Geschäftsstelle der Kreisjägerschaft erhielt Silke Baum die bronzene DJV-Nadel und der verdiente Jägerschaftsschießobmann Matthias Gnaas die LJN-Bronze-Nadel verliehen. Völlig überrascht wurde der langjährige Schriftführer des Hochwildrings Osterwald und Lieferant exzellenter Fotos von Rotwild und Wildkatzen, Hegeringleiter Wolfgang Rohrmann, als ihn der als Ehrengast anwesende Landrat Rüdiger Butte nach vorn bat und ihm die LJN-Bronzenadel anheftete. Butte und Rohrmann kennen sich von ihrer gemeinsamen Polizeiausbildung.

Für 50-jährige Mitgliedschaft in der jagdlichen Organisation erhielten Ehrennadeln und Urkunden: Fritz Becker, Karl Dohme, Wolfgang Ende, Lothar Fietzek, Otto Langels, Cornelius Mertens, Hermann Meyer, Otto-Karl Thiel und Franz Welger.

Für 40-jährige Verbandstreue wurden ausgezeichnet: Robert Böke, Ernst-August Bremer, Jürgen Brockmann, Bernd Dieckmann, Edgar Fritsch, Dieter Haves, Gregor Hundeshagen, Jürgen Krending, Cord Freiherr von Mengersen, H. Christoph Reimann, Rainer Röhrig, Wilfried Runne, Klaus-Hermann Schmidt, Ilse Stichnothe, Heinz Tappe, Erwin Thiel und Bärbel Thomas. Die Ehrungen wurden zünftig untermalt von Jägermärschen, gespielt von den Jagdhornbläsergruppen Hameln-Pyrmont und Hessisch-Oldendorf.

Lothar Fietzek (v. li.), Cornelius Mertens und Karl Dohme sind seit 50 Jahren dabei. Schriftführer Gerhard Honig verteilt die Urkunden.

Wie in jedem Jahr waren in der Jahresversammlung einige 100 Waidgesellen anwesend. Von ihnen gab es viel Applaus für die Geehrten.

Kreisjägermeister Jürgen Ziegler erklärte, dass sich im Vorjahr 101 Prüflinge bei der Kreisjägerschaft Hameln-Pyrmont der Jägerprüfung stellten. 89 Waidgesellen bestanden diese. Zurzeit läuft ein Kurs für Jungjäger, der in wenigen Wochen mit dem „grünen Abitur“ endet. Im Herbst beginnt ein neuer Kurs.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige