weather-image
Weg erinnert an Heinrich Brinkmann

Verdiente Anerkennung am 100. Geburtstag

Röhrkasten (rnk). Genau an seinem 100. Geburtstag erfolgte der Beschluss des Rates: In Röhrkasten wird ein Weg nach dem langjährigen Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher, Heinrich Brinkmann sen., benannt.

veröffentlicht am 03.01.2008 um 00:00 Uhr

Heinrich Brinkmann sen., da war sich der Rat durch alle Fraktionen einig, ist jemand, der sein Leben in den Dienst der Ortschaft Röhrkasten gestellt hat. Von 1946 bis 1974 war er Ortsbürgermeister der früher selbstständigen Gemeinde Röhrkasten. Nach der Gebietsreform von 1974 war ein anschließend als Ortsvorsteher bis 1986 ehrenamtlich tätig und zugleich Mitglied des Rates der Stadt Obernkirchen. Auf ihm eigene Art hat er den Bürgern stets Verständnis entgegengebracht und die kommunale Politik in seinem Umfeld menschlich gemacht, heißt es dazu in der Vorlage der Verwaltung für die Sitzung des Stadtrates. Am 19. Dezember hat sich der Geburtstag von Brinkmann zum 100. Mal gejährt, mit ausdrücklicher Zustimmung der Familie Brinkmann hat daher der Ortsvorsteher Karl-Heinz Struckmeier angeregt, einen Fußweg entlang der Bahnstrecke der Rinteln-Stadthagener-Verkehrs GmbH zwischen der Breslauer Straße und der Winterstraße in Erinnerung an den leidenschaftlichen Kommunalpilitiker zu benennen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare