weather-image
16°
×

Verdi kritisiert: Hameln verscherbelt Bäder und Personal

Die Gewerkschaft ver.di spricht sich gegen die Privatisierung der Hamelner Bäder durch die Stadt aus. Obwohl betriebswirtschaftliche Auswirkungen noch gar nicht einschätzbar sind, ist die Verwaltung von der Änderung der Rechtsform überzeugt. Nun will den Rat der Stadt Hameln über die Ausgründung der Bäder entscheiden.
"Hier wird weiteres Tafelsilber der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hameln verscherbelt. Ob es den erwünschten Erfolg bringt, bleibt derzeit fraglich", sagte ver.di-Vertrauensleutesprecher Dieter Bartsch. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen künftig über die Bäder GmbH eingestellt werden - ohne Tarifvertrag und ohne Betriebsrat.

veröffentlicht am 11.11.2015 um 13:52 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt