weather-image
15°

Volker Eggers 40 Jahre in der Gewerkschaft / Dank auch an Bernd Stüven für 25-jährige Mitgliedschaft

ver.di ehrt Mitglieder und erinnert an Sozialstandards

Hameln. „Vielen Dank für jahrzehntelange Mitgliedschaft und Treue in dieser Organisation.“ Mit diesen Worten begrüßte Dieter Bartsch, Vorsitzender des ver.di-Ortsvereins Hameln, die Gäste im „Grünen Jäger“ in Halvestorf.

veröffentlicht am 29.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6005658_wvh2911_verdi_P1010553_Kopie_1_.jpg

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft hatte zur Ehrung ihrer Jubilare eingeladen. Festredner war Andreas Gehrke, Geschäftsführer der DGB-Region Niedersachsen Mitte. In seiner Rede verband Gehrcke erkämpfte Sozialstandards der Vergangenheit, die ohne eine starke Gewerkschaft mit ihren Mitgliedern seit Gründung der Bundesrepublik nicht durchsetzbar gewesen wären.

Er forderte für die Gegenwart einen politischen Kurswechsel: „Wir wollen in Deutschland keine Union der Mächtigen.“ Für seine Kritik an einer ungerechten Steuerpolitik, Niedriglöhnen, Tarifflucht, der Umverteilung des Geldes von unten nach oben, erhielt Gehrcke viel Beifall.

Sabine Prenzlow von der Geschäftsstelle ver.di ehrte anschließend alle teilnehmenden Jubilare. Sie bedankte sich bei allen Anwesenden für die Solidarität, das Engagement und den besonderen Einsatz von Kollegen wie Bernd Stüven (Betriebsrat vom Bauhof der Stadt Hameln) und Volker Eggers vom DGB.

Begleitet von Musik aus dem jeweiligen Beitrittsjahr feierten die ver.di-Geehrten im Grünen Jäger.

Begleitet wurde die Ehrung von der Jugendmusikschule, die Jugendlichen spielten Melodien aus den jeweiligen Eintrittsjahren der Jubilare. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Essen, dabei fand ein reger Austausch aus der Zeit der gemeinsamen Gewerkschaftsarbeit statt.

Geehrt wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft: Friedrich Bock, Herbert Hoff, Heinz-Dieter Rode, Karlheiz Schulz und Karlheinz Vorkenfeld; für 50 Jahre Mitglied in der Gewerkschaft sind Hansdieter Grupe, Willi Merten, Peter Siegmann und Joachim Wrobel; 40 Jahre dabei sind Erika Adomeit, Lothar Bittner, Hans-Hermann Brandt, Dagmar Brinkmann, Werner Deidert, Volker Eggers, Eberhard Fritsch, Frank-Reinhard Gundlach, Christa Jarck, Erika Knebel, Rudolf Kriks, Ulrich Marienberg, Lothar Meyer, Arnulf Mitzki, Peter Reckeweg, Heinrich Schaper, Volker Schrell, Kurt Schriegel, Andreas Wilde, Manfred Woltemate und Achim Zahl. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Markus Baessler, Hans Jürgen Berghausen, Günter Fleischfresser, Andreas Frost, Christel Gronemann, Axel Kunze, Helga Laaser, Uwe Lindemann, Dieter Michalik, Hans-Jürgen Niemeyer, Monika Runge, Dorotheja Schönemeier, Volker Schroeter, Bernd Stüven und Wilfried Tietzel gedankt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt