weather-image
23°
×

Verdacht auf Kindesmissbrauch in Höxter - Familie stammt aus Hameln-Pyrmont

Wegen des Verdachts auf Kindesmisshandlung hat die Polizei am Mittwoch die Eltern einer sechsköpfigen Familie im Kreis Höxter vorläufig festgenommen. Zwei Kinder (drei und 13 Jahre alt) wurden in die Obhut des Jugendamtes des Kreises Höxter übergeben, zwei weitere Kinder befanden sich bereits in Jugendhilfeeinrichtungen und lebten nicht mehr bei der Familie. Die Familie soll bis vor Kurzem im Kreis Hameln-Pyrmont gelebt haben. Einen Zusammenhang mit dem Fall von Kindesmissbrauch in Lügde schließt die Polizei aus.

veröffentlicht am 21.02.2019 um 15:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige