weather-image
16°

Dichtes Gedränge bereits am ersten Tag / Fürstliche Sehnsucht nach Zitronen / Vielfältiges Angebot

Venedig und die Landpartie - eine Liebesheirat

Bückeburg. "Die jahrhunderte alte Sehnsucht nach dem Land, wo die Zitronen blühen, ist ungebrochen." Angesichts einer wartenden hundertköpfigen Menschenmenge eröffnete gestern Morgen Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, Goethe zitierend, seine Landpartie auf Schloss Bückeburg - die inzwischen neunte. Sie steht unter dem Thema "Vene zianisches Barock". Und entsprechend hatte der Fürst venezianische Verstärkung mitgebracht. Die Musikergruppe "Celeste Sirene" intonierte italienische Opernlieder, blass geschminkte Damen und Herren mit weißen Perücken und ausladenen Kleidern stolzierten Hand in Hand um die Ehrengäste. Der Vertreter des italienischen Generalkonsuls, Renzo Talini, sagte, dass Venedig eine eigene Kultur verkörpere: "Wir fühlen uns erst als Venezianer, dann als Italiener." Was den Fürst zu der Replik veranlasste: "Wir nicht als Niedersachsen oder Westfalen, sondern als Schaumburger."

veröffentlicht am 23.05.2008 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:50 Uhr

Barocke Opern mit "Celeste Sirene" auf der Piazza Italia - die L
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt