weather-image
22°
Christel Bergmann zeigt's den Männern an der Torwand

Vehlener Dorfjugend siegt beim TSV-Hobbyturnier

Eilsen (sig). Sie sind nicht immer dabei, aber wenn sie beim Hobbyturnier des TSV Bad Eilsen auf dem Heeßer Sportplatz an den Start gehen, dann wollen sie auch was "reißen". Die Rede ist von der Vehlener Dorfjugend. Sie hat am Sonnabend bewiesen, dass sie nicht nur gelungene Erntefeste ausrichten kann, sondern auch einen durchaus ansehnlichen Fußball spielt. Nicht umsonst wurden die Freizeitkickeraus dem Nachbardorf Turniersieger bei den Siebenerteams.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:58 Uhr

Den Siegerpokal konnte die Dorfjugend Vehlen in Empfang nehmen.

Das war gut anzusehen, was die Dorfjugend da im Endspiel gegen das Bückeburger Jägermeister-Team bot. Flotte Kombinationen und stramme Schüsse wechselten einander ab. Am Ende gab es einen verdienten 2:0-Sieg. Schon in anderen Begegnungen zeichnete sich ab, dass die Gäste aus Vehlen zu den Favoriten zählten. Die weiteren Begegnungen des Viertelfinals lauteten: Badminton gegen Elvis Brüder 0:1, Container Kapp Finanzamt Stadthagen 0:1 und Jägermeister SV Krainhagen 2:1. Im Halbfinale unterlag das Finanzamt dem späteren Turnierzweiten Jägermeister mit 0:1, und die Dorfjugend schlug Elvis Brüder mit dem gleichen Ergebnis. Die Stadthäger Steuerbeamten zeigten beim Neunmeterschießen gute Nerven und holten sich den Bronze-Rang gegen Elvis Brüder. Weniger erfreulich war, dass die Mindener MTV-Handballer zwar gemeldet hatten, aber nicht antraten. Das brachte die Turnierplanung etwas durcheinander. Bei dem Wettbewerb der Mannschaften, die aktive Fußballer in ihren Reihen hatten, siegte das Kosova-Team mit neun Punkten und 17:2 Toren vor der punktgleichen Schmidt-Vertretung, die auf 13:2 Tore kam. Den dritten Platz holten sich Elvis Brüder mit sechs Punkten und 6:4 Toren vor den Bückeburger Haien und dem Team, das sich einfach Bückeburg nannte. Auch bei dem einzigen Spiel von Elfer-Teams setzte sich Kosova mit 3:2 gegen die Bückeburger Haie durch. Den Wettbewerb der gemischten Siebener-Mannschaften gewannen die Bückeburger Haie vor der Badmintonsparte des TSV und dem Schalker Kreisel. Wer Frauen in seinen Reihen hatte, der erhielt dafür Bonustore. Die Turnierleitung war so um einen fairen Ausgleich bemüht. Die Entscheidungüber den Fairplay-Pokal, den die Local Heros bekamen, fiel den Juroren jedoch sichtlich schwer. Es gab nämlich keine einzige rote Karte und lediglich vier auf zwei Minuten befristete. Hinausstellungen. Diese erfreuliche Fairness war es auch, die der TSV-Vorsitzenden Marianne Maleyka angenehm auffiel und für die sich bei den Akteuren bei der Siegerehrung bedankte. Ein Blumenstrauß erhielt von ihr Walter Beißner, der dieses Turnier vom ersten Tag an über 24 Jahre hinweg mit Bravour geleitet hat. Einen Erinnerungspokal bekamen am Schlusstag alle Mannschaften. Die Vehlener Dorfjugend nahm die Siegestrophäe aus den Händen des stellvertretenden Samtgemeinde-Bürgermeisters Heinz Grabbe entgegen. Eine Überraschung gab es beim Torwandschießen. Hier landete die Vize-Chefin des TSV, Christel Bergmann, auf dem dritten Platz und wurde dafür mit einem Getränkegutschein belohnt. Beim Dart-Turnier für Amateure siegte Stoni Böversen vor Freddy Krömer und Helga Neumann. Hier gab es zur Belohnung Mettwürste, ebenso beim Knobeln, das ebenfalls Stoni Böversen gewann.

Vom MTV Obernkirchen kamen junge Drummer, die große Bälle als In
  • Vom MTV Obernkirchen kamen junge Drummer, die große Bälle als Instrumente nutzten. Fotos: sig
Da nutzt die schönste Flugshow nicht, der Ball zappelt im Netz.
  • Da nutzt die schönste Flugshow nicht, der Ball zappelt im Netz.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt