weather-image
13°

VdK-Aktion: Steuersenkung für Arzneien

Landkreis (ur). Wie Vorsitzender Klaus Dieter Hellmann aus Rinteln für den Kreisverband Schaumburg des Sozialverbands VdK mitteilt, soll die bundesweite Unterschriftenaktion des Verbands zur Forderung nach einer Senkung der Mehrwertsteuer für Medikamente auch in Schaumburg durchgeführt werden.

veröffentlicht am 27.01.2007 um 00:00 Uhr

Hellmann dazu erläuternd: "Es ist älteren Menschen, chronisch Kranken und Menschen mit Behinderungen nicht zuzumuten, dass sie für Medikamente den vollen Mehrwertsteuersatz zahlen, auf Lebensmittel, Schnittblumen und sogar Tierarzneien aber lediglich 7 Prozent gefordert werden. Viele Menschen sind auf Medikamente schließlich angewiesen wie auf das täglich Brot!" In fast allen europäischen Ländern werde dieser Tatsache dadurch Rechnung getragen, dass auf Arzneimittel lediglich reduzierte oder gar keine Mehrwert-Steuern erhoben werden. An der Unterschriftensammlung könnten sich alle Bürgerinnen und Bürger beteiligen: "Je mehr mitmachen, desto besser sind die Chancen, eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Medikamente durchzusetzen!" Die Unterschriftenlisten liegen in den Ortsverbänden und bei der Kreisgeschäftsstelle in Rinteln (Lindenstr. 1) aus und können im Internet unter www.vdk.de/de14532 zum Download abgerufen werden. Nach Abschluss der Aktion werden die Unterschriften vom VdK an Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlinübergeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare