weather-image
×

Neues Königshaus beim Schützenverein Ohr von 1904

Vater und Tochter erfolgreich

Ohr. Das Königsschießen des Schützenvereins Ohr von 1904 brachte im Jahr des 110-jährigen Vereinsbestehens eine Überraschung. Die Pistolenschützen mussten auf den noch nicht wieder in Betrieb genommenen KK-Pistolenstand verzichten und schossen mit der Luftpistole, Ringwertung in der offenen Klasse von Jugend über Damen bis Senioren. Wobei erstmalig die versierten Pistolenschützen freihändig und alle „Spaßschützen“, die zumeist noch nie eine LP in der Hand gehalten hatten, aufgelegt schießen durften. So wurde Kerstin Müller, die erstmals eine Pistole (aufgelegt) schoss, gleich Königin. Und mit der Schützenkönigin Dörte Schirmag und dem König Rudi Kubiaczyk wurden Vater (im 82. Lebensjahr) und Tochter gemeinsam Majestäten, übrigens zum 3. Mal nach 1972 und 1981. Die Auswertung übernahm die „Mutter des Vereins“ Alwine Bodenstab (90), unterstützt vom 2. Vorsitzenden Walter Büsing.

veröffentlicht am 05.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Zur Proklamation im Dorfgemeinschaftshaus Ohr wurden die von Karin Meyer liebevoll gemalten Königsscheiben vergeben. Das Königshaus in Ohr besteht in der offenen Damenklasse aus der Königin Dörte Schirmag, der 1. Dame Marion Mügge und der 2. Dame Evelin Schrader. Den Pokal für die beste Seniorin erhielt Heidrum Rekate. Neben König Rudi Kubiaczyk gewann der 1. Ritter Walter Büsing und der 2. Ritter Eckhard Schulz. Den Pokal der Senioren erhielt Hans Glienke. In der offenen Klasse Pistole (aufgelegt) wurde Kerstin Müller Königin, 1. Rittersfrau ist Andrea Schopnie und 2. Ritter ist Walter Büsing.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt