weather-image
26°

Van Halen und Co. aufs Extrasahnigste "veroberkrainert"

Bückeburg (mig). "Oberkrainer meets Jazz und Rock" hieß das ungewöhnliche Rezept eines Konzertes in der Musikschule Märchensänger.

veröffentlicht am 24.01.2008 um 00:00 Uhr

0000474965.jpg

Die Formation "Extrasahnig" spielte Klassiker von Van Halen oder die Soiree-Ballade "Something stupid" - mit Akkordeon, Klarinette und Posaune. Schon das Motto "Wir krainern, bis der Berg brennt" hätte Volksmusik-Puristen eine Warnung sein sollen. Tatsächlich gab der Krainer-Sound nur die Kulisse für Rockhits in ganz neuem Gewand. Neben Van Halens Heavy-Klassiker "Jump" wurden auch Jazzsongs in einen Dreiviertel-Schunkel-Takt "veroberkrainert". Die Warnung "Jetzt haben sie ihre letzte Chance, den Saal zu verlassen" verhallte ungehört - wer da war, der genoss den gepflegten Stilbruch in der Musikschule. Ob nun "Erste Sahne" oder "Trachten-Trash" - den Besuchern gefiel's. Dank Krainer-Sound und rhytmischem Klatschen stellte sich nach und nach Musikanten-Stadl-Atmosphäre an der Georgstraße ein. Und trotz- oder gerade wegen? - manchmal ziemlich schräger Töne brachten die fünf Almdudler die Hütte tatsächlich zum Brennen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare