weather-image
13°

UWE und WGS gegen Einziehung der Kreisstraße

Rinteln (rd). Die Rintelner Wählergemeinschaft will in diesem Jahr die kommunalpolitische Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde Extertal und hier mit der Unabhängigen Wählergemeinschaft Extertal (UWE) vertiefen, erklärte WGS-Fraktionschef Gert-Armin Neuhäuser.

veröffentlicht am 19.02.2008 um 00:00 Uhr

Im Februar habe bereits eine gemeinsame Fraktionssitzung der Ratsfraktionen von WGS und UWE im Hotel "Zur Burg Sternberg" stattgefunden. Thema sei unter anderem, so Neuhäuser, der Schutz vor Hochwasser und die Renaturierung natürlicher Retentionsflächen im Wassereinzugsbereich der Exter gewesen. Hierzu habe auch der Bürgermeister der Gemeinde Extertal, Hans Hoppenberg, einen Sachstandsbericht gegeben. Einig waren sich auch die Fraktionsvorsitzenden Ulrich Wehrmann (UWE) und Gert-Armin Neuhäuser in ihrem Widerstand gegen eine Einziehung der Kreisstraße zwischen Krankenhagen und Möllenbeck; hierzu soll am 4. März im Dorfgemeinschaftshaus Silixen eine Informationsveranstaltung für die betroffenen Anlieger stattfinden. Und ausgebaut werden sollten die Aktivitäten im Bereich des Fremdenverkehrs zwischen beiden Gemeinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare