weather-image
22°

US-Investor kauft halbes Zinn-Paket

Bückeburg (rc). Die Neschen AG hat bekannt gegeben, wer die Hälfte des Eine-Million-Aktienpakets der Familie Zinn übernommen hat.

veröffentlicht am 24.05.2007 um 00:00 Uhr

Laut einer Pflichtmitteilung des Konzern ist es der Neuinvestor, die US-amerikanische Investmentbank Bear Stearns. Sie hält über ihre Londoner Tochter die Stimmrechte an 500 000 Aktien. Wer die anderen 500 000 Aktien außerbörslich am 14. Mai erworben hat, konnte die Neschen AG noch nicht mitteilen. Wie Jan Marzinowski, zuständig für Investor Relations bei Neschen, auf Anfrage mitteilte, habe der zweite Käufer zwar eine gesetzlich notwendige Kaufmeldung an das Bundesaufsichtsamt für das Finanzwesen geschickt. Dort aber sei die Meldung als "nicht in Ordnung" eingestuft worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare