weather-image
Lange Nacht: Wendelin Bitzans und Dirk Schmedings Kammeroper ist hochkarätig besetzt

Uraufführung: "Die Nachtigall und die Rose"

Bückeburg. Der Mindener Pianist und Komponist Wendelin Bitzan und der Bückeburger Regisseur und Autor Dirk Schmeding bringen Oscar Wildes Kunstmärchen "Die Nachtigall und die Rose" in einer musikalischen Fassung auf die Bühne. Bitzan vertonte Schmedings Libretto, das auf der Erzählung von Wilde basiert, im Jahr 2004 als konzertante Kammeroper für vier Gesangssolisten, einen Erzähler und Klavier. "Die Nachtigall und die Rose. Ein Märchen in Tönen" wird am Freitag, 6. Oktober, um 21 Uhr im Bückeburger Palais zur "Langen Nacht der Kultur" uraufgeführt. Tags darauf erlebt es eine weitere Aufführung in der Aula des Mindener Ratsgymnasiums.

veröffentlicht am 21.09.2006 um 00:00 Uhr

Librettist Dirk Schmeding (l.) und Komponist Wendelin Bitzan.

"Die Nachtigall und die Rose" ist eine Produktion, die von jungen Künstlern und Musikern in Eigenregie und ohne Gagen und Budget realisiert wird. Die traurige Geschichte vom vergeblichen Tod der Nachtigall, die von der Liebesschwärmerei eines jungen Studenten zu einem blutigen Opfer verleitet wird, ist in spätromantischer Tonsprache komponiert und gliedert sich in zwei Bilder bei Abendlicht und Nachtstimmung. Jedem der vier Solisten ist eine Arie zugedacht. Außerdem treten die Sänger bei mehreren Ensemblenummern miteinander in Dialog. Die Gesangsstücke wechseln sich ab mit gesprochenen Textpassagen des Erzählers, durch welche die Handlung zusammengefügt wird. Für die vier anspruchsvollen Gesangspartien konnte Wendelin Bitzan ein hochkarätiges Ensemble gewinnen: Die bestens bekannte Bückeburger Sopranistin Helen Rohrbach wird die Sopranrolle der Nachtigall übernehmen. Ihr zur Seite stehen die Altistin Dshamilja Kaiser und der Bass Andreas Wolf - beideherausragende Gesangsstudenten der Musikhochschule Detmold. Als junger Student komplettiert der Hannoveraner Tenor Kristof Schliep das Quartett. Die Sprechteile werden vom Bückeburger Matthias Brandt übernommen. Komponist Wendelin Bitzan wird persönlich am Flügel begleiten.

0000425933-11-gross.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare