weather-image
28°
×

Update: Prozess um tödlichen Unfall

Der Staatsanwalt wirft dem Angeklagten vor, durch "grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren" den Tod der jungen Frau verschuldet zu haben. Außerdem soll der 31-Jährige am 24. November 2014 ein Auto gefahren haben, obwohl man ihm bereits im September den Führerschein abgenommen hatte - als Reaktion auf den tödlichen Unfall. Der Angeklagte bestreitet das. Seine Freundin sagt, der Hamelner habe nicht am Steuer gesessen.

veröffentlicht am 16.09.2015 um 12:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige