weather-image
23°
×

UPDATE: B 217: Ein Toter - Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Springe. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 217 bei Weetzen ist heute morgen ein Mann (53) ums Leben gekommen. Eine Frau wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht jetzt den Unfallverursacher, der in Richtung Springe flüchtete.

veröffentlicht am 04.07.2014 um 09:34 Uhr
aktualisiert am 04.07.2014 um 16:10 Uhr

Springe. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 217 bei Weetzen ist heute morgen ein Mann (53) ums Leben gekommen. Eine Frau (33) wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht jetzt den Unfallverursacher, der in Richtung Springe flüchtete.

 

Gegen 9 Uhr war der 53-Jährige mit seinem VW Golf in Richtung Hannover unterwegs. Auf Höhe der Ortsumgehung Weetzen scherte er auf den linken von zwei  Fahrstreifen in Richtung Ronnenberg aus, um ein anderes Fahrzeug zu überholen. Nach dem Spurwechsel kam ihm auf seiner Spur ein bisher unbekannter Autofahrer entgegen. Der Golffahrer wich sofort auf den rechten Fahrstreifen aus, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Gegenverkehr.

 

Die ihm entgegenkommende 33-Jährige konnte mit ihrem Skoda Octavia nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit dem VW zusammen. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 53-Jährigen feststellen. Ein Rettungswagen brachte die schwerverletzte Skoda-Fahrerin in eine Klinik. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Die B 217 war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für etwa drei Stunden voll gesperrt - es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Ermittlungen zu dem unbekannten Unfallverursacher dauern an. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug und dem Unfallhergang geben können oder die die B 217 zur besagten Zeit im Bereich Weetzen befahren haben.

 

Zeugenhinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511-1091888 entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige