weather-image
×

Es gibt noch eine zweite Kandidatin

Unverständliche Entscheidung

Mit Unverständnis habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass Mareike Wulff als einzige Kandidatin des Wahlkreises 46 (Hameln-Pyrmont / Holzminden / Northeim) vorgestellt worden ist, obwohl mit Irmgard Lohmann eine zweite starke Kandidatin, die zudem noch aus diesem Wahlkreis kommt, zur Verfügung steht.

veröffentlicht am 30.11.2020 um 23:39 Uhr

Autor:

Zu: „CDU uneins in Kandidatenfrage“, vom 13. November


Den für diese Entscheidung verantwortlichen CDU-Mandatsträgern muss schon die Frage gestellt werden, ob sie aus der momentanen Situation überhaupt keine Schlüsse gezogen haben.

Da ist allem voran ein nicht berechenbarer, abgewählter US-Präsident, der an den Grundfesten der Demokratie rüttelt. Gleichzeitig müssen wir alle Kräfte in nie dagewesener Form bündeln, um die Folgen der Pandemie einzugrenzen. Zu allem Überfluss gibt es dann noch die Corona-Leugner, Verschwörungstheoretiker, die in Teilen mit ihren abstrusen Ideen unser System infrage stellen. Müssen wir in schwierigen Zeiten nicht gemeinsam alles tun, den Wert unserer freien Gesellschaft und damit unserer Demokratie zu stärken? Dazu gehört unter anderem transparentes Handeln und keine Gespräche in den Hinterzimmern, wo gefasste Beschlüsse ignoriert werden. Diese Art Politik ist Wasser auf die Mühlen der Demokratiegegner. Wir können uns alle glücklich schätzen, dass es immer wieder Persönlichkeiten gibt, die sich trotz beruflichen Erfolgs im politischen Bereich engagieren. Diese Art Politiker benötigen wir dringend in den Parlamenten, um praxisorientierte politische Entscheidungen – ohne die Hinzuziehung von externen Beratern – treffen zu können. Ich begrüße es außerordentlich, dass Irmgard Lohmann sich als Kandidatin zur Verfügung stellt, für mich ist dieses ein gutes Beispiel für gelebte Demokratie. Ich wünsche Irmgard Lohmann allen Erfolg, meine Stimme hat sie.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt