weather-image
16°

„Münsterverein“ fördert Renovierung von Orgel und Krypta

Unterstützung für das Hamelner Münster

Hameln (red). Bei der Mitgliederversammlung des „Vereins der Freunde und Förderer des Münsters St. Bonifatius zu Hameln e.V.“ erläuterten Ute Pfab und Gerhard Schott vom Kirchenvorstand der Münstergemeinde ihre Bitte um finanzielle Unterstützung. Anlass dafür seien geplante Renovierungs- und Reparaturarbeiten an der „Chororgel“ im Hamelner Münster sowie die Erneuerung der Beleuchtung der beiden innen liegenden Kryptafenster. Nach einer Aussprache votierten die Mitglieder einstimmig für beide geplanten Vorhaben: Die Orgelrenovierung wird mit 4000 Euro und die Arbeiten in der Krypta werden mit 500 Euro gefördert.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:21 Uhr

Im weiteren Verlauf der Versammlung hob Dr. Marion Müller hervor, dass ihr als Vereinsvorsitzende die Gewinnung neuer Mitglieder ein wichtiges Anliegen sei. Als Anregung für künftige Förderer verwies sie auf das Engagement von Gemeindemitgliedern, welche beispielsweise persönliche Jubiläen, Jahrestage oder andere familiäre Ereignisse als Anlass für eine Spende an den „Münsterverein“ genommen hatten. Informationen über Fördermodalitäten seien bei Dr. Marin Müller unter der Telefonnummer 05154/2301 direkt abrufbar.

Gute Zusammenarbeit mit Kirchenvorstand

Im Rahmen seines Tätigkeitsberichtes machte Vorstandsmitglied Dieter Kayser für die Anwesenden transparent, wie er als Schatzmeister für die satzungsgemäße Verwendung der sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammensetzenden Fördermittel stehe. Dies wurde dem ehrenamtlich tätigen Kassenführer nach der Anfang des Jahres durch Eberhard Wigro und Dietrich Ventzky erfolgten Kassenprüfung auch in diesem Jahr offiziell bescheinigt. Erwartungsgemäß erteilte die Versammlung dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung.

Der Dank der Vorsitzenden galt sowohl dem Schatzmeister wie auch den Kassenprüfern, er richtete sich jedoch ausdrücklich auch an die beiden anwesenden Vorsitzenden des Kirchenvorstandes der Münstergemeinde. Mit ihren Ausführungen, „dass nur durch die andauernd gute und verlässliche Zusammenarbeit mit dem Vereinsvorstand die Ziele des Fördervereins umgesetzt werden können“, stieß Dr. Marion Müller auf breite Zustimmung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?