weather-image
18°
Referat zum Thema "Energiepass" bei Jahresversammlung von "Haus& Grund"

"Unsere Dienstleistungen werden rege in Anspruch genommen"

Bückeburg (hb/m). "Das vergangene Jahr war gekennzeichnet durch eine stabile Mitgliederentwicklung und einen daraus resultierenden Beratungsbedarf", stellte der Vizevorsitzende Dietmar Janzen auf der gut besuchten Jahresversammlung des Vereins "Haus& und Grund Bückeburg und Umgegend" im Hotel Bückeburger Hof fest. Der 1921 gegründete Verein verzeichnete zum Jahresende 807 Mitglieder.

veröffentlicht am 08.04.2006 um 00:00 Uhr

Dr. Reinold Horst (l.), hier mit den Vorstandsmitgliedern Uwe Gr

"Fast jedes Mitglied ist durchschnittlich einmal in der Geschäftsstelle gewesen", meinte Janzen, der die Versammlung für den in Kur befindlichen Vorsitzenden Heinz Wilhelm Radüg leitete, angesichts der etwa 750 Besucher. Ewa 260 Mitglieder haben eine juristische Beratung erhalten. "Das zeigt, dass die Dienstleistungen des Vereins rege in Anspruch genommenworden sind", so Janzen. Die stetig steigenden Gas- und Strompreise haben die Mitglieder nach Worten von Rechtsanwalt Dietmar Janzen veranlasst, die Geschäftsstelle aufzusuchen, um sich über Musterbriefe für den Widerspruch zu informieren. Gefragt ist natürlich auch das "Haus& Grund Servicepaket", das viele Dienstleistungen enthält. "Die Arbeit in der Geschäftsstelle ist von unseren drei Damen mit Unterstützung von Herrn Radüg hervorragend erledigt worden", lobte der stellvertretende Vorsitzende. Schatzmeisterin Frau Buchenau legte für dieses Jahr einen ausgeglichenen Haushalt in Höhe von rund 42 000 Euro vor. Bei den Einnahmen machen die Mitgliedsbeiträge mit etwa 38 000 Euro den größten Posten aus; bei den Ausgaben fallen die Verbandsabgaben, die Kosten für die Mitgliederzeitung und die Ausgaben für die Geschäftsstelle am stärksten ins Gewicht. Die Haushaltslage des Vereins wurde als "stabil" beschrieben. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Uwe Grothe, Dr. Winckler, Angelika Mevert als Beisitzer und Bernd Rinne als Kassenprüfer gewählt. Auch in diesem Jahr soll wieder eine Vereinsfahrt stattfinden. Es soll zur Landesgartenschau nach Winsen gehen. Der Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Als Referenten präsentierte Haus& Grund den Vorsitzenden des Landesverbandes Niedersachsen, Rechtsanwalt Dr. Hans Reinold Horst. In seinem Vortrag zum Thema "Energiepass" widmete er sich den wirtschaftlichen Gefahren des Energiepasses, dessen Auswirkungen auf Mietverhältnisse und seiner Behandlung in Wohneigentümergemeinschaften. "Ein energetisch optimal vorbereitetes und saniertes Haus erzielt bestmögliche Qualitätsausweise im Energiepass", stellte Dr. Horst fest. Dies sei für die Wertentwicklung der eigenen Immobilie in den Bereichen des Verkehrswertes sowie des Mietniveaus von "ausschlaggebender Bedeutung".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare