weather-image
Piepenbrink-Schützlinge gegen die Top-Mannschaft MTV Großenheidorn II

Unlösbare Aufgabe für die HSG Exten-Rinteln

Handball (mic). Nach der zweiwöchigen Spielpause empfangen die Handballer der HSG Exten/Rinteln die angeschlagene Regionalliga-Reserve des Tabellenzweiten MTV Großenheidorn.

veröffentlicht am 15.11.2008 um 00:00 Uhr

Nach derärgerlichen 25:26-Auswärtsniederlage im Verfolgerduell gegen die Zweitvertretung des TV Eiche Dingelbe landete der Meisterschaftsaspirant auf dem harten Boden der Tatsachen und darf sich keinen weiteren Ausrutscher in fremder Halle erlauben. Entsprechend motiviert werden die Mannen aus der Seeprovinz mit dem brandgefährlichen Torjäger Dirk Porwit zur Sache gehen. "Wir sind krasser Außenseiter und haben eigentlich keine echte Siegchance", sagt HSG- Linksaußen Christian Winter. Trotzdem wollen die Weserstädter den übermächtigen Gegner so lange wie möglich ärgern und ein achtbares Ergebnis erreichen. Dazu ist Kampfkraft und eine bessere Chancenauswertung erforderlich. Die Piepenbrink-Sieben wird in Bestbesetzung auflaufen. Anwurf: Sonntag, 17.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt