weather-image
Sechs Nachholspiele in der Kreisliga vor der Winterpause / Alle Partien gefährdet

Union kann Spitzenposition ausbauen

Fußball (peb). In der Kreisliga des NFV-Kreises Schaumburg stehen am Sonntag um 14 Uhr noch einmal sechs Nachholspiele auf dem Programm, ehe es in die wohlverdiente Winterpause geht. Ob die Begegnungen tatsächlich stattfinden, ist äußerst fraglich, denn die Wetterprognosen für das kommende Wochenende lassen darauf hindeuten, dass wieder alle Partien den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer fallen.

veröffentlicht am 13.12.2007 um 00:00 Uhr

Für Union Stadthagen mit Adem Cinar (l.) winkt ein Acht-Punkte-V

Spitzenreiter Union Stadthagen muss beim Tabellenviertzehnten MTV Rehren A.R. antreten. Mit einem Sieg könnte sich die Gök-Elf auf acht Punkte vom direkten Verfolger TSV Exten absetzen, das an diesem Wochenende spielfrei ist, und eine Vorentscheidung in der Meisterschaftsfrage herbeiführen. Vor einer wichtigen Partie steht auch der SV Sachsenhagen. Die Kicker vom Kanal haben die Chance, mit einem Heimsieg gegen den Tabellenzehnten SC Deckbergen-Schaumburg den Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV Exten bis auf zwei Punkte zu verkürzen und im Kampf um die Vizemeisterschaft verlorenen Boden wieder gut machen. Um wichtige Zähler im Abstiegskampf geht es in der Partie zwischen dem Beckedorfer SV und dem TSV Bückeberge. Der Gastgeber musste erkennen, dass in der Kreisliga doch ein anderer Wind weht. Der Aufsteiger steht mit fünf Punkten auf der Habenseite abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. In dieser Situation zählen nur noch Heimsiege. Mit einem Erfolg in Beckedorf könnte sich der TSV Bückeberge erst einmal von den Abstiegsplätzen verabschieden. Der TSV Liekwegen gehört zu den Überraschungsteams dieser Saison. Die Mannschaft von Trainer Frank Fuchs ist Tabellenfünfter und könnte mit einem Auswärtserfolg beim Tabellenvorletzten TuS Riehe sich sogar auf den dritten Tabellenplatz vorschieben. Der TuS Lindhorst hat sich von den Rückschlägen der schweren Anfangsphase in dieser Saison langsam erholt, hat die wichtigen Spiele im Kampf um den Klassenerhalt gewonnen und geht mit neuem Selbstvertrauen in die Auswärtspartie beim Bezirksliga-Absteiger TSV Algesdorf. Der Gastgeber befindet sich im Neuaufbau, viele junge Talente drängen nach, haben aber noch keine Konstanz in den Leistungen. Mit einem Sieg könnte Algesdorf ein Zeichen in die richtige Richtung setzen. Nach der Vizemeisterschaft in der letzten Saison spielt der TuS Rehren A.O. doch eher eine enttäuschende Serie. Tabellenplatz sechs nach 14 Spielen ist nicht das, was sich die TuS-Verantwortlichen erhofft haben. Um den Kontakt zu den Spitzenteams der Liga nicht zu verlieren, ist ein Heimsieg gegen den TuS Sülbeck mehr als wichtig. Die Gäste haben erst zwölf Spiele absolviert, durch die Spielausfälle der vergangenen Wochen fehlt der Rhythmus. Trotzdem will sich Sülbeck mit einem Erfolg unter der Obersburg in die Winterpause verabschieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt