weather-image

Erst Feuerwehrleute können den 55-Jährigen aus Bach retten

Unglück bei eisiger Kälte: Mann steckt stundenlang bis zum Bauch im Morast

Bad Münder (ube). Ein Mann aus Bad Münder ist am Samstagabend am Laurentiusweg hinter dem Rewe-Markt beim Überqueren der Mühlenhamel offenbar von einem Brett abgerutscht und in den nur etwa 20 Zentimeter tiefen Bach gefallen. Im Morast sackte der 55-Jährige allerdings bis zum Bauchnabel ein – aus eigener Kraft konnte er sich nicht befreien. „Ein Glück, dass er gerade noch rechtzeitig gefunden wurde: Die Nacht hätte er sicher nicht überlebt“, sagt Stadtbrandmeister Carsten Koch.

veröffentlicht am 18.01.2015 um 19:12 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

Feuerwehr Rettung
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Thermometer habe minus 3,5 Grad Celsius angezeigt. Das unterkühlte Opfer sagte, es habe zwei Stunden im Schlamm gesteckt. Der Münderaner wurde von einem Notarztteam ins Krankenhaus gebracht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt