weather-image
17°
15 Jahre Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft / Konzert im Rathaussaal am 5. Oktober

Ungewöhnlicher Idealismus begeisterter Laien

Bückeburg. Das Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft blickt in diesem Jahr auf 15 Jahre gemeinsames Musizieren und etwa 30 Konzerte zurück. Auch in diesem Jahr ist eine große Besetzung versierter Laienmusiker zusammengetreten, um an mehreren Probenwochenenden das neue und anspruchsvolle Programm einzustudieren. Es wird am Sonntag, 5. Oktober, ab 17 Uhr im Rathaussaal zu Gehör gebracht.

veröffentlicht am 13.09.2008 um 00:00 Uhr

0000499179.jpg

Ludwig van Beethovens Overtüre zu Goethes Trauerspiel "Egmont", Josef Haydns Konzert für Violoncello und Orchester in C-Dur sowie von Franz Schubert die erste Sinfonie in D-Dur werden erklingen. Die Solistin ist Monica Mühleise, die Leitung hat Siegfried Westphal. Das Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft, 1993 von Katharina Rundfeldt gegründet, zeichnet sich durch ungewöhnlichen Idealismus aus. Jedes Jahr formiert sich der Klangkörper neu aus begeisterten Laienmusikern der Region Schaumburg und Umgebung, um, nach einer gewissen Vorbereitungszeit in Eigenarbeit, zu insgesamt vier Probenwochenenden zusammen zu treten und in intensiver Arbeit die Stücke des jeweiligen Programmes einzustudieren. Jedes Wochenende bedeutet zehn Stunden hinter dem Instrument, Vertiefung in die Feinheiten der Partitur, Abstimmung der eigenen Fertigkeiten mit dem Gesamtklang und Gemeinsamkeit mit Gleichgesinnten. Dank der Unterstützung der Schaumburger Landschaft ist dieses Projekt den Schaumburgern geschenkt, den Spielern und allen Interessierten zur Freude. So kann man greifbar spüren, wie Kultur lebt und gedeiht - und das unmittelbar in der eigenen Nachbarschaft. Monica Mühleise ist in Sao Paolo geboren, erlernte dort das Violoncellospiel und wurde Mitglied des Sinfonieorchesters des Staates Sao Paulo. Anschließend studierte sie an der Musikhochschule Detmold Instrumentalpädagogik und absolvierte ein Aufbaustudium mit Abschluss "Künstlerische Reifeprüfung". Sie unterrichtet an den Musikschulen Herford, Detmold, Lage und Bad Pyrmont. Weitere Tätigkeiten: Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, Mitwirkung in mehreren Sinfonie- und Kammerorchestern und Soloauftritte, mehrjährige Dozententätigkeit bei den Projekten des Sinfonieorchesters der Schaumburger Landschaft. Siegfried Westphal studierte an der Musikhochschule in Detmold und auf Meisterkursen des Tibor Varga-Festivals in Sion (Schweiz) das Hauptfach Violoncello bei Prof. Marcio Carneiro sowie auf einem Meisterkurs bei Lluis Clarét, Barcelona. Er unterrichtet seit 1987 die Celloklasse der Musikschule der Stadt Bünde. Orchesterleitung studierte er während mehrerer Dirigierkurse bei Prof. Karl Heinz Bloemecke (Detmold) und Prof. Constantin Alex (Berlin). Seit 1998 leitet Siegfried Westphal das Sinfonieorchester der Schaumburger Landschaft.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare