weather-image
×

Platz 2 in der Verbandsliga

Ungefährdeter Sieg

HAMELN. Zum Saisonfinale hatte die zweite Mannschaft des Hamelner Schachvereins Heimrecht gegen Fallersleben.

veröffentlicht am 14.05.2019 um 11:50 Uhr

Mit einem hohen Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage vom Tabellenführer Salzgitter wäre noch der Aufstieg möglich gewesen. Entsprechend hoch war die Motivation der Spieler.

Mit drei schnellen Siegen von Leonid Tilin und den Jugendspielern Jan Helmer und Ole Reichelt gingen die Rattenfänger mit 3:0 in Führung. Etwas Spannung kam auf, als Carsten Konczak seine Partie verlor und die Gäste auf 3:1 verkürzen konnten. Doch Peter Brunotte und Gerhard Kaiser gewannen sicher ihre Partien, sodass der Wettkampf schon frühzeitig entschieden wurde. Mit einem Remis am Spitzenbrett endete die Partie von Igor Belov. Knapp fünf Stunden spielte dann noch Felix Jacobi, der aber schließlich seine Stellung aufgeben musste. So gewann der HSV mit 5,5:2,5 diesen Schachwettkampf. Da der Tabellenführer aus Salzgitter gewann, bliebt Hameln 2 mit 15:3 Mannschaftspunkten Zweiter in der Verbandsliga Ost. Ziel in der neuen Saison ist es dann, in die Landesliga aufzusteigen. Topscorer der Mannschaft war Leonid Tilin, der 6 Punkte aus 7 Partien holte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige