weather-image
20°

Unfall auf A 2: 48-Jährige schwer verletzt

Lauenau. Eine 48 Jahre alte Frau ist am Freitagabend gegen 22.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A2 in Höhe Lauenau schwer verletzt worden. Der Verursacher flüchtete unerkannt.

veröffentlicht am 09.10.2006 um 00:00 Uhr

Ein 52-jähriger Renault-Fahrer aus Polen befuhr zunächst den mittleren Fahrstreifen in Richtung Berlin und überholte kurz vor der Anschlussstelle Lauenau einen Lastwagen mit Anhänger. Als sich der Pole in Höhe des vorderen Anhängerteils befand, scherte der Brummi-Fahrer aus, ohne auf den Verkehr neben sich zu achten. Dabei prallte der Anhänger gegen die rechte Seite des Autos. Bei dem Zusammenstoß zog sich die Mitfahrerin, die hinten rechts im Wagen saß, schwere Kopfverletzungen zu. Der Fahrer des 40-Tonnen-Lkw-Gespanns fuhr weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Vermutlich besteht der Aufbau seines Lasters aus einer grauen Plane. Der untere Bereich des Anhängers soll weiß oder gelb sein. Der Sachschaden am Renault wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Autobahnpolizei in Garbsen unter (05137) 710710 an.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare