weather-image
22°

Alfred Harland führt den Motorboot-Club in die neue Saison / Erfolgreiche Jugend stellt zwei Landesmeister

Und ein Clubmitglied spendete das neue Jugendboot

Hameln. Die Neuwahlen zum Vorstand waren das beherrschende Thema auf der Jahreshauptversammlung des Motorboot-Clubs Hameln. Als Versammlungsleiter führte Klaus Matthes durch die Tagesordnung. Vorsitzender Kurt Baldin dankte Manfred Klenke für 10-jährige Mitgliedschaft und ebenso den nicht anwesenden Wolfgang Böll, Wolfgang Bickel und Michael Brauns.

veröffentlicht am 07.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr

Der Vorstand vom Motorboot-Club Hameln. V. li.: Christian Steding, Alfred Harland, Hugo-Rudi Nießner, Klaus-Volker Scheel, Fried

Ehrenvorsitzender Ernst Gehrkens, unter dessen Regie der Sportboothafen und die Bootshalle einst entstanden, wurde für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Im Jahresbericht des Vorstandes konnte der 2. Vorsitzende Carsten Bartling auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken: So wurde ein neuer Slipanleger angeschafft, zwei Stegausleger in Eigenregie gebaut und die Umzäunung des Hafengeländes erneuert.

Als Höhepunkt des Vereinsjahres wurde das Hafenfest bezeichnet, an dem ein Jugendboot, ein Vereinsboot und ein Fahrschulboot getauft und ihrer Bestimmung übergeben werden konnten.

Albert Lutzke berichtete als Referent für das Umwelt- und Fahrschulwesen über die Verleihung der blauen Flagge, die Schulung der Bootseigner durch Klaus Matthes beim

Ausbringen einer Ölsperre und über die Sportbootführerscheinausbildung. Insgesamt 55 Lehrgangsteilnehmern wurde der Sportbootführerschein ausgehändigt. Für die UKW-Sprechfunkausbildung sprach er Hans-Peter Grüllich, der aus gesundheitlichen Gründen ausscheidet und Jörg Greve, ehemaliger Funkoffizier, der die Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Marinekameradschaft weiterführt, seinen Dank aus.

Lebendig berichtete die 16-jährige Jugendsprecherin Antonia Richter. Nachdem einige Mitglieder aus der Jugendgruppe „herausgewachsen“ waren, konnten die Lücken nach einer erfolgreichen Werbeaktion aufgefangen werden. In Zusammenarbeit mit der Sportfischerei-Jugend wurde wieder eine Aktion „sauberes Weserufer“ an den Ufern nahe der Vereine durchgeführt.

Erfreut konnte Antonia Richter die Anschaffung eines weiteren motorisierten Schlauchbootes verkünden. Ihr Dank galt dem Spender, einem Clubmitglied, der nicht genannt werden will.

Den Sportbootführerschein – Binnen erwarben Larissa Ohm (16) und Antonia Richter (16), die bei den Landesmeisterschaften in der Bootsklasse M5 für den MCH den Titel holten. In der Bootsklasse M3 errang Daniel Welke (13) den Meistertitel für den Club.

Alfred Harland wurde mit überwältigender Mehrheit von der Versammlung als Vorsitzender gewählt und schlug für die weiteren Vorstandsfunktionen seine Wunschkandidaten vor, die auch einstimmig gewählt wurden: 2. Vorsitzender Hugo-Rudi Niessner, Schatzmeister Klaus-Volker Scheel, Schriftführer Friedrich Strüber, Sportwart Christian Steding, Beauftragter für Umwelt-, Versicherungs- und Führerscheinwesen Albert Lutzke, Hafenmeister Dieter Richter und Thomas Becker. Auch die Jugendwarte Thorsten Soschinski und Carsten Welke wurden einstimmig in ihrem Ämtern bestätigt. Mit der Kassenprüfung wurden Hans-Peter Grüllich und Karl-Wilhelm Mundhenke beauftragt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?