weather-image
14°
1. Shotokan Karate Dojo Rinteln ermittelt seine Titelträger in 18 Disziplinen / Julia Bakalorz gewinnt bei den Kleinsten

Unbesiegbar: Doppelte Vereinsmeisterschaft für Holger Meier

Karate (seb). Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln wurden 92 Einzelstarts verzeichnet. Kinder, Schüler, Jugendliche und Erwachsene des Vereins traten zum Vereinsinternen sportlichen Vergleich an.

veröffentlicht am 25.03.2008 um 00:00 Uhr

Mario Schmidt (l.) und Harald Bulla (r.) umrahmen den zweifachen

Begonnen wurde mit den "Kleinsten", den Kindern bis sieben Jahre. In der Disziplin Kata (Formenlauf) dieser Altersgruppe wurde Julia Bakalorz Vereinsmeisterin, gefolgt von Vivienne Nacke auf Platz 2 und Christian Friedrichs auf Platz 3. In der Disziplin Kihon Ippon Kumite (Partnerübung) konnte sich Blereand Kelmendi durchsetzen und wurde Vereinsmeister, Platz 2 belegte Julia Bakalorz, Platz 3 ging an den jüngsten Teilnehmer des Tages Lennart Dittrich. Er ist vor kurzem sechs Jahre geworden und betreibt seit seinem fünften Lebensjahr Karate. Als nächstes gingen die Kinder der Altersklasse acht bis elf Jahre an den Start. In der Disziplin Kata Unterstufe wurde Dogus Erzylan Vereinsmeister, auf Platz 2 kam Tabea Dierks und auf Platz 3 Jeremias Scheu. Im Kihon Ippon Kumite dieser Gruppe durfte sich Jeremias Scheu Vereinsmeister nennen, Platz 2 ging wiederum an Tabea Dierks, Platz 3 erreichte Paul Schulz. Danach kamen die schon etwas erfahrenen Kinder der Altersklasse acht bis elf Jahre an die Reihe. In der Disziplin Kata Mittelstufe wurde Timo Roje zum dritten Mal in Folge Vereinsmeister, gefolgt von Alina Betger auf Platz 2 und Joris Hinz auf Platz 3. Im Kumite der Kinder Mittelstufe, das als Freikampf ausgetragen wurde, durfte sich Joris Hinz über die gewonnene Vereinsmeisterschaft freuen, Platz 2 belegte Timo Roje, Platz 3 erreichte Jennifer Roje. Bei den Schülern zwölf und 13 Jahre fiel das Ergebnis folgender maßen aus: Vereinsmeister in der Disziplin Kata wurde Russ Peter Widdel, Platz 2 belegte Laura Stübig und Platz 3 Marcus Böger. Im Kumite (Freikampf) der Schüler hatte Tina Wißkirchen die Nase vorn und wurde Vereinsmeisterin, Platz 2 ging an Marcus Böger und Platz 3 an Laura Stübig. Auch die Jugend wollte an diesem Tag zeigen, was sie kann. In der Disziplin Kata Jugend Unterstufe 14 bis 17 Jahre erreichte Liridon Qela den 1. Platz, auf Rang 2 kam Abdulrahman Fares und auf Platz 3 Marc Heinrich. Im Kumite (Freikampf) dieser Gruppe sah esähnlich aus. Vereinsmeister wurde Liridon Qela, gefolgt von Abdulrahman Fares und Artur Klassen. Ein Höhepunkt war wie immer die erfahrene Jugend Oberstufe. In der Disziplin Kata wurde hier Marc Roje Vereinsmeister, Platz 2 belegte Daniel Schmidt und Platz 3 ging an Jean Roje. Im Kumite (Freikampf) wurde ebenfalls Marc Roje Vereinsmeister, gefolgt von Leon Bulla und Daniel Schmidt. Für Jean Roje sollte es auch ein kleiner Test seiner körperlichen Fitness sein. Nach der Kata Disziplin verzichtete er auf Anraten eines anwesenden Arztes auf einen Start im Kumite. Zu guter Letzt sollten die "Erfahrenen", die sogenannten "Jukuren" nicht zu kurz kommen. In der Disziplin Kata der Erwachsenen Unterstufe konnte Anatolij Betger Vereinsmeister werden, Platz 2 belegte Lothar Büthe und Platz 3 Frank Schlader. Im Kihon Ippon Kumite erreichte Frank Schlader den 1. Platz, Platz 2 ging an Lothar Bühte und Platz 3 an Anatolij Betger. In der Disziplin Kumite (Freikampf) wurde Reiner Wißkirchen Vereinsmeister, Platz 2 erreichte Anatolij Betger und Platz 3 Alfred Jendralski. Die Erwachsenen der Oberstufe zeigten ebenfalls ihr Können. In der Disziplin Kata gewann hier Harald Bulla die Vereinsmeisterschaft, Platz 2 erreichte Kerstin Jütte und Platz 3 ging an Mario Schmidt. Im Jiyu Ippon Kumite (fortgeschrittene Partnerübung) setzte sich Holger Meier durch und wurde somit Vereinsmeister, Platz 2 belegte Harald Bulla und Platz 3 Mario Schmidt. In der Disziplin Kumite (Freikampf) dieser Gruppe viel das Ergebnis identisch aus. Vereinsmeister wurde Holger Meier, Platz 2 ging an Harald Bulla und Platz 3 an Mario Schmidt. Diese Disziplin entwickelte sich zum echten Leckerbissen. Durch das hoch konzentrierte Kampfverhalten und ihrer großen kämpferischen Einstellung, gestaltete diese Gruppe das Kumite extrem spannend! Für die Leistung der drei Platzierten im Kumite der Erwachsenen Oberstufe, hätte jeder den ersten Platz verdient. Nach sieben Stunden waren alle 18 Disziplinen ausgekämpft und die Vereinsmeister 2008 standen fest. Als Kampfrichter fungierten Stephan Roje, Volker Brünger und Ferry Heinrich. Als große Stützen im organisatorischen Ablauf entpuppten sich Tanja Roje, Kerstin Jütte und Monika Begemann. Ein ganzer Tag im Zeichen des Karate konnte so erfolgreich abgeschlossen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare