weather-image
16°
×

Unbekannter erschießt Rinder in Heinrichshagen

Wie die Polizei soeben (Montag) mitteilt, hat ein Landwirt in Heinrichshagen (Landkreis Holzminden) auf einer seiner Weiden innerhalb seiner Kuh- und Rinderherde eine tote Kuh und ein totes Rind gefunden. Nach erster Einschätzung einer Tierärztin besteht der Verdacht, dass die Tiere erschossen wurden. Die Kuh, die zudem noch tragend war, wies im hinteren rechten Bauchbereich ein ein Zentimeter großes Einschussloch auf und dürfte an den Folgen der Schussverletzung verendet sein. Ob auch das vorgefundene tote Rind beschossen wurde, steht noch nicht fest Zur genaueren Feststellung der Todesursachen wurden zwischenzeitlich beide Viecher in das Veterinäramt nach Goslar gebracht, wo beide Tiere seziert werden. Die Polizei ermittelt derzeit unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen Sachbeschädigung.

veröffentlicht am 10.11.2014 um 11:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt