weather-image
24°
Polizei sucht nun eine wichtige Zeugin / Die drei bis vier Täter stahlen ihrem Opfer auch das Handy

Unbekannte schlagen einen Schüler brutal zusammen

Holzminden (red). Ein 15 Jahre alter Schüler ist in Holzminden von drei oder vier bislang noch unbekannten Tätern brutal zusammengeschlagen worden.

veröffentlicht am 05.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das teilte die Polizei Holzminden gestern mit. Außerdem raubten die Schläger das Handy ihres Opfers. „Die Tat geschah bereits kurz vor den Sommerferien, wurde im Rahmen anderer Ermittlungen jedoch erst jetzt bekannt“, sagte Henning Stille von der Polizei Holzminden.

Als Tatort nennen die Beamten die Altendorfer Straße in Höhe der Paulikirche. „Die Tatzeit lässt sich nur auf Freitag, 19. Juni, oder Samstag, 20. Juni, abends gegen 21 Uhr, eingrenzen.“ Die Sommerferien begannen am 25. Juni.

Die Täter könnten zwischen 17 und 21 Jahre alt gewesen sein. Sie hatten von ihrem Opfer abgelassen und den Tatort in Richtung Volksbank verlassen, als sich eine Frau näherte.

„Für die Ermittler des Polizeikommissariats Holzminden ist diese Frau eine sehr wichtige Zeugin“, sagt Stille weiter. Die Polizei bittet die Frau daher, sich mit den Holzmindener Beamten unter 05531/ 9580 in Verbindung zu setzen.

Aber auch andere Personen, die mit Hinweisen zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können, sollten sich bei der Polizei melden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare