weather-image
17°
Lan-Party des Schaumburger Computer Clubs

Umgang mit dem Spiel

Bückeburg (mig). Das Computerspiele auch gemeinschaftsfördernd sein können, hat der Schaumburger Computer Club (SCC) mit einer Lan-Party für Zwölf- bis 15-Jährige unter Beweis gestellt.

veröffentlicht am 04.06.2007 um 00:00 Uhr

Nur jugendfreie Spiele: Gemeinsam "zocken" die Teilnehmer am Com

In den Räumen des Jugendfreizeitzentrums stand an zwei Tagen Teamwork im Vordergrund - die Kids spielten jugendfreie Egoshooter wie beispielsweise Tribes II. Nachdem Spiel herrschte eine feste Nachtruhe, für das leibliche Wohl sorgte Stefan Götz höchstpersönlich. "Wir wollen den Teilnehmern kein Fastfood anbieten", erläuterte der Organisator der Lan-Party. Götz zeigte sich angesichts der konstruktiven Atmosphäre überzeugt, "dass die Gefahr nicht in den Ego-Shootern selbst, sondern im Umfeld liegt". Die Diskussion um so genannte "Killerspiele" gehe am Kern des Problems vorbei, "es kommt immer auf den Umgang mit dem Spiel an".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare