weather-image
Hess. Oldendorfer D-Junioren landen auf dem fünften Rang

TuS-Nachwuchs in den Niederlanden

Jugendfußball (de). Der TuS Hessisch Oldendorf setzt verstärkt auf den Nachwuchs. Er hat in diesem Bemühen in Vereinsvorsitzendem Bernd Wisniewski einen starken Förderer und in Uwe Quindt und Stephan Scheling Betreuer, die voll und ganz in der Jugendarbeit aufgehen.

veröffentlicht am 31.05.2008 um 00:00 Uhr

Das Turnier beim FC Bergen op Zoom war international besetzt und

Die D-Junioren des TuS Hessisch Oldendorf nahmen am vergangenen Wochenende an einem Turnier teil, das vom niederländischen Verein FC Bergen op Zoom durchgeführt wurde. Der TuS, einzige deutsche Mannschaft im Kreis von niederländischen und belgischen Teams, reiste am Freitag mit zwölf Jugendlichen und fünf Betreuern an, bezog Quartier auf einem Campingplatz, nahm am Sonnabend an dem Turnier teil, zu dem insgesamt 56 Mannschaften antraten und von denen sich 14 mit D-Junioren beteiligten, und belegte am Ende den fünften Platz. Außerdem wurde der Fairness-Pokal an die Jugendlichen aus dem Weserbergland vergeben. Stephan Scheling wird sich zukünftig verstärkt um die Nachwuchsförderung kümmern. Aus diesem Grunde hat er angekündigt, sich aus der Betreuung der TuS-Herrenmannschaft zurückzuziehen. Seinen offiziellen Abschied wird er auf Mallorca feiern, wohin Scheling vom 17. bis 21. Juni das Herrenteam noch begleitet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare